iPhone: Bestimmter Hotspot-Name bringt Netzwerkfunktionen zum Absturz

| 6:33 Uhr | 0 Kommentare

Ein Sicherheitsforscher hat herausgefunden, dass ein sorgfältig gestalteter Netzwerkname einen Fehler im Netzwerk-Stack von iOS verursacht und die Fähigkeit des iPhones, sich mit Wi-Fi zu verbinden, komplett deaktivieren kann.

Problem mit bestimmtem Netzwerknamen

Auf Twitter zeigt Carl Schou, dass nach dem Beitritt zu einem Wi-Fi-Netzwerk mit einem bestimmten Namen alle Wi-Fi-Funktionen auf seinem iPhone von diesem Zeitpunkt an deaktiviert wurden:

Sobald ein iPhone oder iPad einem Netzwerk mit dem Namen „%p%s%s%s%s%n“ beitritt, kann sich das Gerät nicht mehr mit Wi-Fi-Netzwerken verbinden oder System-Netzwerkfunktionen wie AirDrop verwenden. Das Problem bleibt auch nach einem Neustart des Geräts bestehen. Es gibt allerdings einen Workaround (siehe unten).

In der Praxis sollte man weniger Gefahr laufen sich mit einem Netzwerk mit dem besagten Namen zu verbinden. Es sei denn, es tauchen jetzt eine Menge Wi-Fi-Streiche aufgrund der Entdeckung in der freien Wildbahn mit offenen Wi-Fi-Netzwerken auf. Bis Apple den Fehler in einem zukünftigen Betriebssystem-Update behebt, haltet am besten Abstand zu Netzwerken mit der SSID: „%p%s%s%s%s%n“

Solltet ihr dann doch einmal davon betroffen sein, lässt sich der Fehler über das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen beheben: Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen. Das setzt alle gespeicherten Wi-Fi-Netzwerke auf dem iPhone bzw. iPad zurück (sowie andere Netzwerkeinstellungen wie Mobilfunkeinstellungen und VPN-Zugang).

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.