YouTuber baut Handheld-PC mit installiertem macOS Big Sur

| 17:22 Uhr | 0 Kommentare

Die Möglichkeit, macOS auf Nicht-Mac-Computern zu installieren, ist dank des Hackintosh-Verfahrens nicht wirklich etwas Neues. Dass man mit der Methode jedoch auch sehr ungewöhnliche Macs bauen kann, zeigt uns heute ein YouTuber, der sich einen Handheld-Mac gebaut hat.

Fotocredit: YouTube Ike T. Sanglay Jr.

Handheld-PC mit macOS Big Sur

Ike T. Sanglay Jr. hat einen Handheld-PC geschaffen, auf dem die Intel-Version von macOS Big Sur läuft. Die interne Hardware ist aufgrund der kompakten Form zwar nicht gerade überragend – aber es ist immer noch PC-Hardware in einem kleinen Gerät, die ihren Job erledigt. Ike verwendete einen LattePanda Alpha SBC (Single Board Computer) mit einem Intel Core m3 Prozessor, 8 GB RAM, einer 240 GB SSD und einem Arduino Leonardo Mikrocontroller.

Um alles zusammen mit dem Display, der Tastatur und allen Kabeln unterzubringen, verwendete der YouTuber ein spezielles 3D-gedrucktes Gehäuse. Darin befindet sich auch ein einzelner Lüfter, um alles kühl zu halten – schließlich läuft der handliche Mac mit einem Intel-Prozessor.

Mit der fertigen Hardware war der nächste Schritt die Installation von macOS Big Sur. Hier kommt die Hackintosh-Lösung zum Einsatz. Hinter dem Begriff versteckt sich ein aus herkömmlichen PC-Komponenten bestehender Computer, auf dem macOS läuft. Hierbei sei angemerkt, dass Apple die Nutzung seines Betriebssystems auf nicht-Apple Computern verbietet.

Ike konnte den Handheld-PC erfolgreich in macOS booten, aber leider hat der YouTuber nicht gezeigt, wie die Performance des Systems ist – zumindest hat er bewiesen, dass Big Sur auf dieser Maschine läuft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.