Patent: Apple beschreibt 3D-Audio für VR- und AR-Headsets

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple arbeitet hinter verschlossenen Türen nun schon länger an einem Virtual-Reality-Headset und einer Augmented-Reality-Brille. Hinweise diesbezüglich gab es bereits mehrere. Hierzu zählen auch Patentanmeldungen, die uns einen Vorgeschmack auf die Features der Hardware geben. So auch bei einem neuen Patent, das zeigt, wie Apple 3D-Audio bei den Headsets einsetzen könnte.

Rundumklang für VR- und AR-Headsets

In der Patentschrift „Method and Device for presenting a synthesized reality user interface“ beschreibt Apple eine Benutzerschnittstelle, die eine einfache Bedienung und Nutzung eines Headsets ermöglichen soll. Neben Features im Hinblick auf Benutzeroberfläche und Funktionsweise widmet sich Apple auch dem audiovisuellen 3D-Erlebnis in der virtuellen bzw. erweiterten Welt.

Apple definiert in der Patentschrift die „Synthesized Reality“ (SR) – also eine computergenerierte Umgebung – mit der ein Nutzer interagieren kann. Das SR-System soll möglichst alle Sinne des Nutzers umfassen. Apple zählt „Tasten, Sehen, Riechen, Hören und Schmecken“ als Mittel der Interaktivität auf.

Während es sehr unwahrscheinlich ist, dass ein entsprechendes Headset irgendeine Art von Geschmackselementen bietet, ist die beschriebene Einbindung von Audioelementen praktikabler. Apple will eine Technologie nutzen, die das Unternehmen bereits ansatzweise auch bei anderen Geräten einsetzt. So sollen laut dem Patent die Kopfbewegungen des Nutzers erkannt und die Klangwiedergabe angepasst werden, was einen Rundumklang simuliert.

Besonders interessant wird es, wenn Apple die Komponente der Fortbewegung hinzufügt. So soll das System standortbasierte Sinneseindrücke vermitteln können. Vorstellbar wäre die Navigation mit einer AR-Brille, bei der auch Klänge für eine verbesserte Orientierung sorgen – natürlich abhängig von der Kopfbewegung. Wäre beispielsweise links von uns eine Sehenswürdigkeit, würde ein Hinweiston von links kommen. Es wäre auch denkbar, dass wir charakteristische Töne eines Orts wie Kirchenglocken hören, wenn wir in die entsprechende Richtung blicken.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.