Apple Watch rettet zweimal 70-jährigen Mann

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Der Apple Watch wird häufig nachgesagt, dass sie Leben gerettet hat bzw. hierbei eine wichtige Rolle gespielt hat. Nur selten werden ihre einzigartigen Fähigkeiten innerhalb von zwei Jahren zweimal in Anspruch genommen, wie es bei dem heute 70-jährigen Bostoner Dan Pfau der Fall war.

Fotocredit: Apple

Der Hilferuf über die Apple Watch

Wie der Boston Globe berichtet, war Dan Pfau vor etwa zwei Jahren während eines Urlaubs in Martha’s Vineyard mit dem Fahrrad unterwegs, als er durch eine Bodenwelle aus dem Gleichgewicht gebracht wurde und stürzte.

Pflichtbewusst erkannte seine Apple Watch den Sturz und stellte fest, dass Pfau nicht ansprechbar war. Daraufhin rief die Smartwatch automatisch den Rettungsdienst. Kurz darauf wurde Pfau mit dem Flugzeug in das Massachusetts General Hospital geflogen, wo die Ärzte eine leichte Hirnblutung feststellten, die dem Bericht zufolge von selbst verheilte.

„Ich weiß nicht, ob ich sonst gestorben wäre, aber es wäre sicherlich ernster gewesen“, sagte Pfau gegenüber dem Boston Globe. Doch das Telefon-Interview hatte einen aktuellen Anlass. Denn Pfaus Apple Watch wurde im Juli erneut zum Einsatz gerufen, als er ohnmächtig wurde und sich am Kopf verletzte.

„Ich habe eine Vorgeschichte mit Ohnmachtsanfällen“, sagte er. „Ich schlug mit dem Kopf auf den Hartholzboden und begann stark zu bluten.

Dem 70-Jährigen gelang es, aufzustehen und ins Badezimmer zu gehen, wo er erneut stürzte. Da er noch bei Bewusstsein war, bestätigte Pfau die Warnung über die Sturzerkennung auf seiner Apple Watch und ging davon aus, dass der Unfall nicht ernst war. Als er merkte, dass er doch Hilfe brauchte, nutzte Pfau die Diktierfunktion der Uhr, um seine Frau per SMS um Hilfe zu bitten.

Nach einem weiteren Transport ins Massachusetts General musste Pfau mit neun Stichen eine Wunde an der Stirn genäht werden. Die Ärzte stellten außerdem einen gebrochenen Wirbel fest.

„Ich habe schönere normale Uhren“, sagte Pfau über die Apple Watch, aber angesichts der Tatsache, dass das Gerät ihm zweimal das Leben gerettet hat, fügte er hinzu, dass es „dumm wäre, sie nicht zu tragen“.

Die Funktionen der Apple Watch zur Sturzerkennung und Herzüberwachung sorgen regelmäßig für Schlagzeilen, weil sie in lebensbedrohlichen Situationen helfen. Vor kurzem berichteten wir erst von einem Autounfall, bei der die Apple Watch den Aufprall erkannte und die Rettungskräfte alarmierte.

Die Sturzerkennung nutzt die Sensoren der Apple Watch (ab Series 4), um einen schweren Sturz zu erkennen. Wenn die Apple Watch feststellt, dass der Träger sich nach einem vermutlichen Sturz ungefähr eine Minute nicht bewegt hat, beginnt ein Countdown von 30 Sekunden. Während dieser Zeit wird mit einem haptischen Feedback auf das Handgelenk getippt und ein Alarmton ausgesendet. Der Hinweiston wird lauter, sodass man selber oder jemand in der Nähe ihn hören kann. Wenn der Benutzer nicht eingreift, ruft das Gerät automatisch den Notdienst mit einer aufgezeichneten Nachricht und Standortinformation an.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen