Apple erforscht Wege zur Erkennung von Depressionen und Demenz – Kamera soll Autismus bei Kindern erkennen

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Biogen hat eine neue Studie mit Apple und der UCLA gestartet, um zu untersuchen, wie vorhandene iPhone- und Apple Watch-Sensoren Symptome von Demenz, Depressionen und anderen neurologischen Erkrankungen erkennen könnten. Einem neuen Bericht des Wall Street Journal zufolge forscht Apple in diesem Zusammenhang auch an der Früherkennung von Autismus bei Kindern.

iPhone-Kamera soll Autismus bei Kindern erkennen

Biogen, ein amerikanisches Biotechnologieunternehmen, hatte zuvor angekündigt, mit Apple zusammenzuarbeiten, um zu untersuchen, wie das iPhone und die Apple Watch eingesetzt werden können, um einen kognitiven Rückgang bei Nutzern oder mögliche Anzeichen einer Depression zu erkennen.

Viele Einzelheiten über den Umfang der Studie wurden nicht bekannt gegeben. Die untersuchten Daten sollen Mobilität, körperliche Aktivität, Schlafmuster und sogar das Tippverhalten umfassen. Zudem berichtet das Wall Street Journal, dass das Forschungsteam auch die iPhone-Kamera nutzen will, um das Gesicht eines Kindes zu beobachten, um Autismus bei Kindern zu erkennen. Hier werden verschiedene Verhaltensweisen im Gesicht untersucht, z. B. wie oft das Kind wegschaut.

Unter Berücksichtigung Apples vorangegangener Arbeit im Bereich der Erkennung von Autismus bei Kindern stellt das Wall Street Journal fest, dass diese Funktion möglicherweise nie zu einem Endnutzer-Feature wird. Ausgeschlossen werden kann es jedoch nicht. Apple hatte in der Vergangenheit beispielsweise in mehrere interne Studien zum Thema Herz investiert, bevor das Unternehmen eine Reihe ähnlicher Funktionen auf der Apple Watch veröffentlichte.

In dem Bericht heißt es auch, dass Apple im Rahmen seiner Datenschutz-Bemühungen darauf abzielt, alle Algorithmen, einschließlich der Algorithmen zur Früherkennung von Autismus bei Kindern, lokal auf dem Gerät des Nutzers verarbeitet. Die Forschung befindet sich noch in einem frühen Stadium, aber Apples Führungskräfte sollen bereits von ihrem Potenzial begeistert sein.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.