Apple TV+ Sci-Fi-Serie „Foundation“ startet begleitenden Podcast

| 8:07 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist nach wie vor führend, wenn es um die Verbreitung von Podcasts geht. Und da die Popularität von Podcasts stetig zunimmt, nutzt das Unternehmen die Plattform, um seine Original-Serien zu bewerben. Willkommener Nebeneffekt: Wir erhalten informatives Zusatzmaterial zu den neuen Apple TV+ Serien. So auch bei dem neuen Podcast zur heute gestarteten Sci-Fi-Serie „Foundation“.

Fotocredit: Apple TV+

„Foundation“-Podcast ist gestartet

Apple hat einen begleitenden Podcast für seine neue Sci-Fi-Serie „Foundation“ gestartet. Die Podcast-Serie trägt den treffenden Namen „Foundation: The Official Podcast“ und bietet Hintergrundinformationen zu der neuen Produktion. Hier die offizielle Beschreibung:

„Begleiten Sie Gastgeber Jason Concepcion sowie Foundation Showrunner und Executive Producer David S. Goyer, wenn sie über die Adaption von Isaac Asimovs kultigen Romanen für den Bildschirm sprechen. Die Autoren der Serie plaudern mit Jason und David, um die neueste Folge der Apple-Originalserie zu analysieren und den Zuschauern einen tieferen Einblick in die Geschichte zu geben. Die Episoden der Serie und des Podcasts werden jeweils freitags veröffentlicht. Schauen Sie also zuerst auf Apple TV+ (sofern verfügbar) und hören Sie dann den Podcast für das ultimative Foundation Erlebnis.“

In der ersten Podcast-Episode nehmen Concepcion und Goyer die ersten beiden Episoden von „Foundation“ unter die Lupe: „Der Frieden des Kaisers“ und „Ein neues Leben“. Goyer spricht offen über seine persönliche Beziehung zum Material, den Prozess der Modernisierung von Asimovs Werken und warum eine „Sternenbrücke“ die Lieblingstechnologie eines Science-Fiction-Liebhabers ist.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

Apple konnte sich bereits im Jahr 2018 die Rechte für eine Serienadaption von Isaac Asimovs Foundation-Romanen sichern. Der Foundation-Zyklus gilt unter Fans als der Vater der modernen Science-Fiction-Literatur. Den bekanntesten und ursprünglich zentralen Teil bildet die Foundation-Trilogie, die den Untergang eines galaktischen Imperiums und den darauffolgenden Neuaufbau erzählt. Wer sich nun an Star Wars erinnert fühlt, liegt nicht falsch, denn George Lucas ließ sich für seine Sternen-Saga von dem Werk inspirieren.

Hier die offizielle Beschreibung von Apple:

„Als der Revolutionär Dr. Hari Seldon den bevorstehenden Untergang des Imperiums vorhersagt, wagt er sich mit einer Gruppe treuer Anhänger in die Weiten der Galaxie, um die Foundation zu gründen und zu versuchen, die Zukunft der Zivilisation wieder aufzubauen und zu bewahren. Wütend über Haris Behauptungen fürchten die herrschenden Cleons – eine lange Linie von Imperator-Klonen -, dass ihr Einfluss auf die Galaxie schwächer wird, da sie gezwungen sind, mit der möglichen Tatsache zu rechnen, dass sie ihr Erbe für immer verlieren.“

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.