Neuer macOS „Compatibility Mode“ lässt Apps den Bereich neben der Notch nutzen

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Die Last Minute Gerüchte haben sich bewahrheitet. Apple setzt bei den neuen MacBook Pro auf eine Notch. Sowohl das 14 Zoll als auch das 16 Zoll Modell besitzen eine Displayaussparung, die die Kamera, ein Mikrofon sowie einen Umgebungslichtsensor beherbergt. Parallel dazu hat Apple neuen Human Interface Guidelines veröffentlicht, mit denen erklärt wird, wie Entwickler den Bereich neben der Notch optimal ausnutzen können.

Neuer macOS „Compatibility Mode“

Apple erklärt in der neuen Dokumentation, dass der Vollbildmodus in macOS Monterey automatisch die „Kerbe“ berücksichtigt, indem ein schwarzer Balken im oberen Bereich des Displays platziert wird, um die Notch zu „verdecken“ und zu verhindern, dass App-Inhalte dort platziert werden.

Darüberhinaus beinhaltet macOS Monterey jedoch einen neuen „Compatibility Mode“ und somit einen Kompatibilitätsmodus für die neuen MacBook Pro. Mit diesem Modus können Apps den Bereich links und rechts der Displayaussparung nutzen. Es heißt

Auf Macs, die eine Displayaussparung im Bildschirmrahmen besitzen, bietet das System einen Kompatibilitätsmodus, um zu verhindern, dass Apps unbeabsichtigt Inhalte in der Region platzieren, die die Kerbe einnimmt. Wenn dieser Modus aktiv ist, ändert das System den aktiven Bereich des Displays, um das Kameragehäuse zu vermeiden. Der neue aktive Bereich sorgt dafür, dass der Inhalt Ihrer App immer sichtbar ist und nicht durch das Kameragehäuse verdeckt wird.

Auf Macs mit einer Kerbe fügt der Finder automatisch ein Kontrollkästchen zum Get Info-Panel einer App hinzu, mit dem dieser neue Kompatibilitätsmodus manuell aktiviert oder deaktiviert werden kann. Alternativ können Entwickler den Kompatibilitätsmodus erzwingen, indem sie neue Codeeigenschaften verwenden, die den sicheren Bereich des Bildschirms definieren und ihnen ermöglichen, die Bereiche auf beiden Seiten der Kerbe für aktive Inhalte zu verwenden.

Apple setzt beim neuen MacBook Pro übrigens auf ein neues Liquid Retina XDR Display mit Mini-LED-Technologie. Das ProMotion Display bietet eine adaptive Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz.

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.