iPhone 13 vs. Pixel 6: Apple bietet deutlich besseren Wiederverkaufswert

| 6:30 Uhr | 0 Kommentare

Es ist kein Geheimnis, dass Apple-Hardware sehr wertstabil ist. Doch wie schlägt sich Apples iPhone 13 gegen das neue Flaggschiff-Smartphone von Google? Eine neue Marktanalyse von SellCell vergleicht nun zwei der größten aktuellen Verkaufsschlager: das iPhone 13 vs. Google Pixel 6.

Schneller Wertverlust bei Google

Das Pixel 6 wurde nur zwei Monate nach Apples iPhone 13 Modellreihe vorgestellt. Obwohl es als führender Android-Konkurrent zum iPhone angepriesen wird, leidet das Pixel 6 unter einem deutlich stärkeren Wertverlust.

Im ersten Monat nach der Markteinführung haben die iPhone 13 Modelle im Durchschnitt 24,9 Prozent an Wert verloren. Die Pixel 6 Modelle hingegen verloren im Schnitt 42,6 Prozent ihres Wertes. Seitdem hat das iPhone 13 sogar etwas von seinem Wert zurückgewonnen, mit einer Erholung von 3,1 Prozent seines Wertes seit dem ersten Monat. Insgesamt hält das iPhone 13 Lineup seinen Wert deutlich besser, was zu geringeren Verlusten für Kunden führt, die ihr neues Gerät verkaufen möchten.

Betrachtet man die günstigsten Optionen in den jeweiligen Lineups, hat das Pixel 6 mit 128 GB den geringsten Wertverlust aller Google-Modelle mit einem Wertverlust von 36,6 Prozent. Im Vergleich dazu betrug der Wertverlust des iPhone 13 mini mit 128 GB 26,9 Prozent, das zu den unbeliebtesten iPhone-Modellen gehört.

Letzten Monat hatten wir bereits berichtet, dass die iPhone 13 Generation ihren Wert in der Zeit nach der Markteinführung viel besser halten als alle vorherigen iPhones. Bis in den Dezember hinein hat das iPhone 13 mit der niedrigsten Wertminderungsrate in der gesamten Smartphone-Industrie einen anhaltenden Aufschwung gezeigt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen