iPhone 14 Pro (Max): LG könnte Panels mit Loch liefern

| 21:07 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Monaten ist das iPhone 14 mit einem sogenannten Hole-Punch-Design ein Dauergast in der Gerüchteküche. Beim Hole Punch handelt es sich um eine Aussparung im Display, in der die Frontkamera Platz findet. Nun verdichten sich die Hinweise auf ein solches Design weiter.

iPhone 14 Pro Modelle angeblich mit Hole-Punch-Design

Apple-Analyst Ming-Chi Kuo war der erste, der andeutete, dass das iPhone 14 im nächsten Jahr auf ein Hole-Punch-Design setzen wird. Mit der Notch im iPhone könnte es kommendes Jahr somit vorbei sein, wenn es um die Pro-Modelle geht. So sollen das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max mit einem Loch in der Front kommen, das die Kamera sowie weitere Sensoren aufnimmt. Das Hole-Punch-Design wird bereits bei Samsung für die Galaxy-Smartphones genutzt.

Jetzt berichtet The Elec unter Berufung auf Lieferketten-Quellen, dass sich nicht nur Samsung um die Display-Versorgung für die iPhone 14 (Pro) Produktion kümmern wird, sondern auch LG Display. Und hier wird es interessant: Zumindest in Bezug auf LG sagt The Elec, dass LG Display einige Bildschirme mit der „Hole-in-Display-Technologie“ ausstatten wird. So hat das Unternehmen laut den Quellen einen Auftrag für die Bildschirme erhalten, der „trotz des geringen Volumens“ für das südkoreanische Unternehmen im Wettbewerb mit dem Konkurrenten BOE von entscheidender Bedeutung sein soll.

Es ist davon auszugehen, dass auch Samsung entsprechende Displays liefern wird. The Elec spricht davon, dass Apple LTPO-OLED-Displays für die iPhone 14 Pro-Modelle bezieht, um 120 Hz ProMotion-Bildwiederholfrequenzen zu ermöglichen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen