Mac Studio ist da

| 20:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben im Rahmen der „Peek Performance“-Keynote den neuen Mac Studio vorgestellt. Diesen könnt ihr wahlweise mit dem M1 Max oder mit dem neuen M1 Ultra ausstatten. Das Gerät bietet beispiellose Power und umfangreiche Anschlussmöglichkeiten in einem unglaublich kompakten Design und kann ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden.

Apple kündigt Mac Studio an

Apple hat soeben den Mac Studio vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen völlig neuen Mac Desktop. Der Mac Studio ist ein Durchbruch im Personal Computing und wird von dem M1 Max und dem neuen M1 Ultra angetrieben, dem weltweit leistungsstärksten Chip in einem Personal Computer. Es ist der erste Computer, der ein noch nie dagewesenes Maß an Performance, umfangreiche Anschlussmöglichkeiten und völlig neue Funktionen in einem unglaublich kompakten Design bietet, das nur eine Handbreit Platz auf dem Schreibtisch benötigt.

Mit dem Mac Studio könnt ihr Aufgaben erledigen, die auf keinem anderen Desktop-PC möglich sind, wie beispielsweise das Rendern riesiger 3D Umgebungen oder die Wiedergabe von 18 Streams ProRes Video.

Apple schreibt

Mit der Power und Effizienz der Apple Chips definiert der Mac Studio völlig neu, wie ein Hochleistungsdesktop-PC aussehen kann. Jedes Element im Inneren des Mac Studio wurde entwickelt, um die Leistung des M1 Max und M1 Ultra zu optimieren und so eine noch nie dagewesene Performance und Möglichkeiten in einem Formfaktor zu ermöglichen, der gerade einmal eine Handbreit Platz auf dem Schreibtisch benötigt.

Mit einer quadratischen Grundflächevon weniger als 20 cm bei einer Höhe von nur 9,4 cm nimmt der Mac Studio nur sehr wenig Platz ein und passt perfekt unter die meisten Displays. Der Mac Studio verfügt außerdem über ein innovatives Wärmemanagement-System, das eine außergewöhnliche Leistung möglich macht. Das einzigartige System aus doppelseitigen Lüftern, präzise platzierten Luftstromkanälen und über 4.000 Perforationen auf der Rück- und Unterseite des Gehäuses leitet die Luft durch die internen Komponenten und trägt zur Kühlung der Hochleistungs-Chips bei. Dank der Effizienz der Apple Chips bleibt der Mac Studio selbst bei höchster Arbeitsbelastung unglaublich leise.

Das kompakte Design des Mac Studio bietet umfangreiche, leicht zu erreichende Anschlussmöglichkeiten. Auf der Rückseite des Mac Studio befinden sich vier Thunderbolt 4 Anschlüsse zum Verbinden von Displays und leistungsstarker Geräte, ein 10 Gbit Ethernet Anschluss, zwei USB-A Anschlüsse, ein HDMI Anschluss und eine Pro Audio-Buchse für hochohmige Kopfhörer oder externe verstärkte Lautsprecher. Zusätzlich sind WLAN 6 und Bluetooth 5.0 integriert.

Da Anwender:innen häufig Geräte anschließen und trennen, wie beispielsweise mobile Speichermedien, hat der Mac Studio für einen bequemeren Zugang auch Anschlüsse auf der Vorderseite. Es gibt zwei USB-C Anschlüsse, die beim M1 Max 10 Gbit/s USB 3 und beim M1 Ultra 40 Gbit/s Thunderbolt 4 unterstützen. Zusätzlich befindet sich ein SD Kartensteckplatz an der Vorderseite, um Fotos und Videos einfach zu importieren. Der Mac Studio bietet umfangreiche Display-Unterstützung — bis zu vier Pro Display XDRs plus einen 4K TV — und kann knapp 90 Millionen Pixel ansteuern.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue Mac Studio und kann ab heute auf apple.com/de/store bestellt werden. Er wird ab Freitag, 18. März ausgeliefert und in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple Händlern erhältlich sein. Der Mac Studio ist ab 2.299 Euro erhältlich.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.