HomePod mini ab Ende März in der Schweiz, Belgien und den Niederlanden erhältlich

| 14:33 Uhr | 0 Kommentare

Es deutete sich in den letzten Wochen bereits an, dass der HomePod mini mittelfristig in weiteren Ländern erhältich sein wird. Nun hat Apple parallel zum „Peek Performance“-Event bestätigt, dass der HomePod mini ab Ende März auch in der Schweiz, Belgien und den Niederlanden erhältlich sein wird.

Fotocredit: Apple

HomePod mini ab Ende März in weiteren Ländern erhältlich

Apple hatte seinen Online Store im laufe des gestrigen Tages vom Netz genommen, um das neue iPhone SE, das iPad Air 5, den Mac Studio sowie das Apple Studio Display einzulegen. In den Niederlanden, der Schweiz sowie Belgien zeigt sich ab sofort auch noch ein weiteres Produkt.

In den Niederlanden und Belgien ist das Produkt für 109 Euro gelistet. In der Schweiz kostet der HomePod mini 99 Schweizer Franken. Bei uns in Deutschland bietet Apple das Gerät über den Apple Online Store übrigens für 99 Euro an. Im Laufe dieses Jahres wird der HomePod mini vermutlich auch in Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland starten

Der HomePod mini feierte im Oktober 2020 seinen Verkaufsstart in Deutschland, Österreich, Frankreich, den USA, Kanada und weiteren Ländern. Apple beschreibt das Produkt unter anderem wie folgt:

Der HomePod mini bietet beeindruckenden Sound, die Intelligenz von Siri, um Aufgaben zu erledigen, und ein unkompliziertes, komfortables und benutzerfreundliches Smart Home-Erlebnis. Mit einer Höhe von gerade mal 8,4 Zentimeter ist der HomePod mini vollgepackt mit innovativen Technologien und fortschrittlicher Software. Zusammen ermöglicht dies ein Computational Audio, das großartige Klangqualität liefert, unabhängig davon, wo er steht.

Apple bietet den HomePod mini in den fünf Farben Spacegrau, Weiß, Blau, Orange und Gelb im Apple Online Store an.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.