Porsche erwägt „spannende gemeinsame Projekte“ mit Apple

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Wie Reuters berichtet, hat der Sportwagenhersteller Porsche bekannt gegeben, dass das Unternehmen intensiver mit Apple zusammenarbeiten will. Das Unternehmen gab jedoch keine weiteren Informationen über die mögliche Zusammenarbeit bekannt.

Porsche bindet sich enger an Apple

Porsche-Chef Oliver Blume sagte am Freitag in einer Fragerunde zur Bilanzvorstellung, dass man mit Apple über „spannende gemeinsame Projekte“ gesprochen hat, aber es sei noch zu früh, um konkrete Entscheidungen über künftige Projekte zu treffen. Es ist nicht bekannt, worauf sich diese anscheinend beiläufige Bemerkung genau bezieht, aber sie könnte sich auf Apples seit langem gemunkeltes Elektrofahrzeug-Projekt beziehen.

Blume erklärte, dass Porsche und Apple traditionell eng zusammenarbeiten und „auf einer Wellenlänge liegen“. So reisten beispielsweise Manager von Porsche Ende letzten Jahres in die USA, um gemeinsame Projekte mit Apple zu besprechen. Doch auch hier ist nicht bekannt, was hinter verschlossenen Türen besprochen wurde.

„Wir haben bereits Apple CarPlay, das werden wir weiter ausbauen“, fügte Blume hinzu. Zudem hat Porsche in den letzten Jahren eng mit Apple zusammengearbeitet, um eine wachsende Zahl von Apple-Apps außerhalb von CarPlay anzubieten, die in die Infotainmentsysteme von Fahrzeugen integriert werden können. Dazu gehören eine native Apple Music-App und eine native Apple Podcasts-App, die mit dem fahrzeugeigenen Sprachassistenten von Porsche funktionieren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.