Apple Manager: „Universelle Steuerung“ ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit

| 20:00 Uhr | 0 Kommentare

Federico Viticci und John Voorhees hatten im Rahmen ihres AppStories Podcasts die Möglichkeit mit Vivek Bhardwaj (Apple Produkt Manager für iOS, iPadOS, macOS) über verschiedene Themen zu sprechen. Unter anderem ging es dabei um die „Universelle Steuerung“ (englische Bezeichnung: „Universal Control“), die Apple mit den letzten großen Updates eingeführt hatte.

Apple Manager: „Universelle Steuerung“ ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit

Apple Manager Vivek Bhardwaj während des Interviews zu verstehen gegebener ass „Universelle Steuerung“ das Ergebnis jahrelanger Arbeit an der iPadOS-Plattform sei. Mit der Funktion würde Apple die Lücke zwischen iPad und Mac schließen.

Weiter sagte Bhardwaj, Apples Ansatz für „Universelle Steuerung“ bestehe darin, ein kontinuierlicheres Erlebnis zwischen den Plattformen iPadOS und macOS zu schaffen, indem auf bestehenden Continuity-Funktionen wie der universellen Zwischenablage und der Möglichkeit, einen Mac mit einer Apple Watch zu entsperren, aufgebaut werde.  Zunächst einmal musste iPadOS entsprechend vorbereitet werden.  Er verweist dabei auf Technologien, die beim Aufbau dieser iPad- und Mac-Funktion im Laufe der Jahre geholfen haben, wie AirDrop, Handoff, SideCar und die Möglichkeit, den Mac mit der Apple Watch zu entsperren. 

„Eines der Dinge, die wir bei Universelle Steuerung anstreben, ist Kontinuität“, erklärt Bhardwaj. „Wenn Sie an Technologien wie Bluetooth Low Energy denken, wissend, wo sich Geräte befinden, all diese Low-Level-Technologien, ebenso wie diese Art von Handoff-Erfahrung, dann ist Universal Control wirklich nur der nächste Schritt für Kontinuität.“

In dem rund 45-minütigen Gespräch ging es auch im das Thema Kurzbefehle. Auch bei den Shortcuts hatte Apple mit iOS 15.4 und iPadOS 15.4 verschiedene Neuerungen implementiert. Die App „Kurzbefehle“ unterstützt nun das Hinzufügen, Entfernen oder Abfragen von Tags mit „Erinnerungen“. Zudem haben Anwender die Möglichkeit, auf eine Benachrichtigung zu verzichten, wenn ein Kurzbefehl ausgeführt wird.

„Wenn wir Funktionen wie diese entwerfen, sind Datenschutz und Sicherheit für uns von größter Bedeutung. Wir wollen nur sicherstellen, dass die Benutzer die Kontrolle haben und das System und das Gerät transparent sind. Dies ist etwas, das Sie deaktivieren können, aber wir möchten trotzdem sicherstellen, dass die Benutzer benachrichtigt werden, sie werden darauf aufmerksam gemacht.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.