Werbefinanziertes Abo: Netflix kooperiert mit Microsoft

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Netflix hat bekannt gegeben, dass der Video-Streaming-Dienst mit Micorosft kooperiert, um sein geplantes werbeunterstütztes Abo anzubieten. Dabei wird Microsoft unter anderem den Verkauf der Anzeigen übernehmen. Laut Netflix bietet Microsoft alle Voraussetzungen, um das werbefinanzierte Abo anbieten zu können.

Werbefinanziertes Abo: Netflix kooperiert mit Microsoft

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Netflix eine werbefinanzierte und preiswertere Abo-Option anbieten möchte. Nun wird es immer konkreter und Netflix hat sich einen namhaften Partner für die bevorstehenden Neuerungen ins Boot geholt.

In der Erklärung des Unternehmens heißt es

Im April haben wir bekannt gegeben, dass wir zusätzlich zu unseren bestehenden werbefreien Basis-, Standard- und Premium-Abonnemens ein neues werbefinanziertes Abonnement für Verbraucher zu einem günstigeren Preis einführen werden. Wir freuen uns, euch heute mitteilen zu können, dass wir Microsoft als unseren globalen Werbetechnologie- und Vertriebspartner ausgewählt haben.

Microsoft hat die nachgewiesene Fähigkeit, alle unsere Werbeanforderungen zu unterstützen, während wir zusammenarbeiten, um ein neues werbegestütztes Angebot zu erstellen. Noch wichtiger ist, dass Microsoft die Flexibilität bot, im Laufe der Zeit sowohl auf der Technologie- als auch auf der Vertriebsseite innovativ zu sein, sowie einen starken Schutz der Privatsphäre für unsere Mitglieder zu gewährleisten.

Die Weichen für ein werbegestütztes Netflix-Abo sind gestellt. Allerdings befindet sich Netflix noch am Anfang der Entwicklung des neuen werbegestützten Abos. Vom Unternehmen heißt es, dass noch reichlich Arbeit vor den Verantwortlichen liegt. Wann und vor allem zu welchem Preis das Ganze eingeführt wird, ist nicht bekannt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.