Amazon Prime wird in Deutschland teurer

| 7:25 Uhr | 2 Kommentare

Amazon Prime wird teuer. So kann man kurz und knapp die Information zusammenfassen, die Amazon in diesen Stunden für seine Prime-Abonnenten bereit hält. Ab September werden jährlich 89,90 Euro anstatt 69 Euro fällig. Aber auch bei monatlicher zahlweise erhöht sich der Preis.

Amazon erhöht die Preise für Prime

In den letzten Monaten deutete es sich bereits an, dass beim Prime-Abo eine Preiserhöhung ansteht. Nachdem der Musik-Streaming-Dienst „Amazon Music Unlimited“ bereits vergangene Monat teurer geworden ist, erhöht Amazon zum 15. September nun die Preise für das Prime-Abo. Entscheidet ihr euch für die jährliche Zahlweise, so müsst ihr ab dem Stichtag 89,99 Euro anstatt 69 Euro bezahlen. Bei monatlicher Zahlung werden 8,99 Euro anstatt 7,99 Euro fällig. Auch beim Prime-Student-Abo klettert der Preis. Hier sind zukünftig 44,90 Euro anstatt 34 Euro zu berappen (bei monatlicher Bezahlung sind es 4,99 Euro anstatt 3,99 Euro). Seid ihr bereits Prime-Abonnent, so wird die Preiserhöhung mit dem nächsten Zahlungstermin fällig.

Begründet wird die Preiserhöhung mit „wesentlichen Kostenänderungen“. Inwieweit ihr die Preiserhöhung mitgeht, könnt natürlich nur ihr selbst entscheiden. Der Sprung von 69 Euro auf 89,89 Euro ist mit seinen rund 30 Prozent sicherlich kein kleiner. Nutzt man das gesamte Prime-Angebot, so dürften sich die 89,90 Euro für viele Anwender nach wie vor lohnen. Prime beinhaltet unter anderem „Gratis Premiumversand“, „Prime Video“, „Prime Music“, „Gratis Fotospeicher“ und mehr. Die letzte Preiserhöhung stammt übrigens aus dem Jahr 2017 und liegt somit fünf Jahre zurück. Damals ging es von 49 Euro auf 69 Euro. Solltet ihr euch jetzt für das Prime-Jahresabo entscheiden, so sichert ihr euch für ein Jahr noch den alten Preis, so dass die Preiserhöhung erst nach Ablauf der 12-Monate greift. Nach wie vor könnt ihr Prime 30 Tage lang kostenlos testen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Goldfinger

    Ich hab’s direkt gekündigt.
    Denke mal, daß die Preiserhöhung dadurch entsteht, daß die nun auch mit um die Rechte für Fußballübertragungen bieten. Da mich das aber absolut nicht interessiert, muß ich das auch nicht finanzieren.

    26. Jul 2022 | 8:47 Uhr | Kommentieren
  • Armin Neuhaus

    Hallo,
    die Preissteigerung halte ich tatsächlich für eine Frechheit.
    von 69,00 € auf 89,00 € —–das ist eine Preiserhöhung von fast 30%

    warum kleckern, wenn man klotzen kann = Mies!

    Ich überlege mir ernsthaft meine Prime Mitgliedschaft zu kündigen.

    26. Jul 2022 | 12:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Goldfinger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen