ADAC GT Masters: Vodafone überträgt TV-Bilder vom Nürburgring über Mobilfunk

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Vodafone und RTL Deutschland testen erstmals bei einem großen Sport-Event die Übertragung von Live-Interviews über schnellen Mobilfunk. Die Technik-Premiere findet bei der ADAC GT Masters Rennserie statt, die am Wochenende (06. & 07. August, jeweils ab 12.30 Uhr live bei NITRO) am Nürburgring zu Gast ist.

Fotocredit: Vodafone

Vodafone überträgt TV-Bilder vom Nürburgring über Mobilfunk

Das ADAC GT Masters wird auch die Liga der Supersportwagen genannt. Am Wochenende macht die Rennserie Halt am Nürburgring. Mehr als 30 GT3-Autos aller Automobil-Marken gehen bei den beiden Hauptrennen am Samstag und Sonntag auf die Strecke. Gefahren wird auf der 3,629 Kilometer langen Sprintstrecke. Tausende Besucher werden dabei erwartet. Und auch an den heimischen TV-Bildschirmen verfolgen Motorsport-Fans traditionell zahlreich die Rennen. Um Livebilder und Interviews von der Rennstrecke zu übertragen sind zahlreiche Reporter und Kameraleute von RTL Deutschland rund um die Uhr im Einsatz.

Dieses Mal gibt es jedoch eine Neuerung. Vodafone schreibt

An diesem Wochenende testen Vodafone und RTL Deutschland erstmals bei einem Sport-Event dieser Größenordnung eine neue Übertragungstechnik, die auf der Mobilfunk-Technologie Network Slicing basiert und die künftig neue Perspektiven und Eindrücke auf die TV-Bildschirme bringen kann. Aus der Boxengasse vom Nürburgring können damit Kamerabilder sicher, verlässlich und in hoher Qualität über das Mobilfunk-Netz direkt an das Sendezentrum übertragen werden, ohne aufwendige Funktechnik vor Ort. Dafür werden RTL-Fernsehkameras mit speziellen SIM-Karten und mobiler Produktionstechnik für Mobilfunk ausgestattet. Die hochauflösenden Bilder von Interviews mit Fahrern und Fans werden also über das Mobilfunk-Netz ganz ohne Umweg an die Sendezentrale übermittelt. Der Vorteil: Reporter von RTL Deutschland sind so künftig noch flexibler und können Live-Bilder aus Perspektiven einfangen, die es so bislang nicht gab.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.