Bloomberg: iPadOS 16 verzögert sich bis Oktober – iOS 16 erscheint im September

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Apples aktuelle Planungen sehen vor, dass iPadOS 16 im Oktober veröffentlicht wird. Gleichzeitig heißt es, dass iOS 16 im September zum Download freigegeben wird. Damit würde Apple das kommende große Update für iPhone und iPad zu unterschiedlichen Zeitpunkten freigeben. Wenn wir uns richtig erinnern, wäre es nicht das erste Mal, dass Apple neue iOS- und iPadOS-Versionen zu unterschiedlichen Zeitpunkten veröffentlichen würden.

Bloomberg: iPadOS 16 verzögert sich bis Oktober – iOS 16 erscheint im September

Im Juni dieses Jahres hat Apple sowohl iOS 16 als auch iPadOS 16 vorgestellt und zu verstehen gegeben, dass beide Updates im Herbst dieses Jahres erscheinen werden. Für gewöhnlich gibt Apple das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem parallel frei, in diesem Jahr scheint Apple die Updates jedoch getrennt voneinander zu veröffentlichen, so Bloomberg.

Im Rahmen der Ankündigung von iPadOS 16 und macOS Ventura hat Apple eine neue Multitasking-Funktion namens Stage Manager angekündigt. Der verzögerte Start von iPadOS 16 soll teilweise auf die Implementierung von Stage Manager zurückzuführen sein, da Apple noch an Fehlerbehebungen arbeitet. Der verzögerte Start soll es Apple ermöglichen, mehr Zeit für die Fertigstellung von iOS 16 aufzuwenden, um sich dann anschließend auf iPadOS 16 zu fokussieren.

Die Einführung von iPadOS 16 im Oktober ist ein Indiz dafür, dass die Software zeitlich näher an den neuen iPads liegen wird. Apple entwickelt ein neues iPad Pro mit M2-Chip sowie ein neues Einsteiger-iPad mit USB-C-Anschluss. Beide Modelle sollen in diesem Jahr erscheinen. Gut möglich, dass Apple eine Keynote im Oktober abhält und neue iPads und Macs ankündigt. Kurz darauf könnten iPadOS 16 und macOS Ventura erscheinen.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.