Apple TV+: „Pachinko“ wird auf dem Edinburgh Television Festival zum besten Drama gekürt

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

Das prestigeträchtige Edinburgh Television Festival hat den Preis für das beste internationale Drama an die Apple TV+ Serie „Pachinko“ vergeben. Das Festival ist ein jährlich stattfindendes Medienereignis, bei dem Delegierte aus der Fernseh- und Digitalwelt zusammenkommen, um über die wichtigsten Themen der Branche zu diskutieren.

Fotocredit: Apple

„Pachinko“ auf Apple TV+

Bei „Pachinko“ handelt es sich um eine Drama-Serie, die in drei Sprachen erzählt wird – Koreanisch, Japanisch und Englisch. Die Geschichte ist episch im Umfang und intim im Ton und beginnt mit einer verbotenen Liebe und gipfelt in einer Saga, die zwischen Korea, Japan und Amerika reist, um eine unvergessliche Geschichte von Krieg und Frieden, Liebe und Verlust, Triumph und Abrechnung zu erzählen.

Die Verfilmung von Min Jin Lees Bestseller-Roman „Pachinko“ war so kostspielig, dass mehrere Sender und Streaming-Anbieter sie ablehnten. Die Dreharbeiten fanden auf mehreren Kontinenten statt, und es bedurfte der Bereitschaft von Apple TV+, die gesamte Produktion zu finanzieren, damit sie überhaupt auf den Bildschirm kam. Der Lohn kommt nun in Form einer der wichtigsten Preisen in der Medienwelt. So zeichnete das Edinburgh Television Festival „Pachinko“ mit der Auszeichnung für das beste internationale Drama aus. In der Kategorie setzte sich „Pachinko“ gegen Serien wie „Vigil“, „Mare of Easttown“, „Succession“ und „Squid Game“ durch.

Apple TV+ erhielt zwei Nominierungen, eine für „Pachinko“ und die andere mit dem Sendepartner BBC 1 für „9/11: Im Krisenstab des US-Präsidenten“ in der Kategorie „Beste Dokumentation“. Apple wurde in dieser Kategorie von Skys „The Return: Life After ISIS“ geschlagen.

In der Videobeschreibung zu „Pachinko“ heißt es:

„Pachinko erzählt von den Hoffnungen und Träumen einer koreanischen Einwandererfamilie über vier Generationen hinweg, die ihre Heimat verlässt, um zu überleben und zu gedeihen. Die Geschichte beginnt im Südkorea der frühen 1900er Jahre und wird durch die Augen einer bemerkenswerten Matriarchin, Sunja, erzählt, die allen Widrigkeiten zum Trotz triumphiert.“

Zum Staffelfinale im Mai kündigte Apple an, dass die Familiengeschichte in einer zweiten Staffel weitererzählt wird.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen