Apple könnte Hybrid-OLED-Technologie für zukünftige iPads einsetzen

| 20:50 Uhr | 0 Kommentare

Gerüchten zufolge plant Apple den Übergang zur OLED-Technologie für künftige iPad-Modelle. Dabei könnte die „hybride“ OLED-Technologie zum Einsatz kommen, die sowohl starre als auch flexible OLED-Panel-Materialien kombiniert, so die koreanische Nachrichtenseite The Elec.

Hybrid-OLED-Panels für das iPad

Wie The Elec erfahren hat, beschäftigt sich Apple derzeit mit mehreren Display-Technologien für zukünftige Geräte. In dem Bericht heißt es, Apple wolle sich nicht allein auf die flexible OLED-Technologie verlassen, die das Unternehmen in seinen iPhone-Modellen einsetzt, da die Panels dazu neigen, sich zu verformen. Dieser Effekt macht sich umso stärker bemerkbar, je größer die Displays werden, was spätestens beim iPad zu Problemen führen könnte.

MacRumors hat den koreanischen Bericht übersetzt und dabei herausgestellt, dass Apple eine Hybrid-OLED-Technologie einsetzen will. Aus dem koreanischen Originalbericht:

„Als bekannt wurde, dass Apple plant, Hybrid-OLED für das erste OLED-iPad zu verwenden, ging die Branche davon aus, dass der Grund dafür die Kostenreduzierung war.

Es wird jedoch davon ausgegangen, dass es neben der Kostenreduzierung noch einen weiteren Grund gibt, warum Apple Hybrid-OLED bevorzugt. Ein Vertreter der Zulieferindustrie sagte: «Apple hasste die Tatsache, dass ein Teil des Produktbildschirms für die Augen des Benutzers faltig aussehen könnte, wenn ein flexibles OLED verwendet wird.» Er sagte: «Das iPhone-OLED hat einen 5 bis 7 Zoll großen Bildschirm, so dass diese Merkmale nicht besonders auffallen, aber bei IT-Produkten mit großen Bildschirmen (10 bis 20 Zoll) ist es relativ auffällig».“

Obwohl die Hybrid-OLED-Technologie noch nicht ausgereift ist, streben dem Bericht zufolge sowohl Samsung als auch LG nach ultradünnen Glassubstraten, die nur 0,2 mm dick sind, um mit der Technologie verwendet werden zu können, gegenüber dem derzeitigen Standard von etwa 0,5 mm. Vor 2024 ist jedoch nicht mit einer Umsetzung für das iPad zu rechnen.

In dem Bericht heißt es zudem, dass Apple möglicherweise auch in Zukunft flexible OLED-Panels in iPad-Modellen verwenden wird, wenn die Nachteile behoben werden können. Zumindest im Moment sieht es jedoch so aus, dass Hybrid-Panels die bessere Option sind, da sie dünner als starre Panels und günstiger als flexible Panels sind.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen