Apples „Wo ist?“-App kann maximal 32 Objekte speichern

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat bestätigt, dass der „Wo ist“-App auf dem iPhone und dem iPad bis zu 32 Objekte hinzugefügt werden können, zuvor waren es nur 16. Im Zuge von iOS 16 hatte das Unternehmen das Tracking-Limit von 16 auf 32 Objekte angehoben. Bislang wurde dies jedoch nie offiziell bestätigt. Die Klarstellung tritt in einer Zeit ein, in der das Angebot an kompatiblen Trackern und Zubehör rapide wächst, und das Limit womöglich bald für die ersten Nutzer wieder knapp werden könnte.

Komplexe Zählweise und deren Auswirkungen

Bei der Nutzung der „Wo ist?“-App zählt jedes Gerät, sei es ein AirTag oder ein kompatibles Drittanbieter-Produkt, als ein Objekt. Allerdings wird es bei Produkten wie den AirPods komplizierter. Einzelne Komponenten wie die Ohrhörer und das Ladecase können separat gezählt werden, was bedeutet, dass sie mehrere der 32 verfügbaren Plätze belegen können. Dies variiert je nach Modell. Zum Beispiel beanspruchen die AirPods Pro der zweiten Generation drei der verfügbaren Plätze in der App.

In dem zugehörigen Support-Dokument heißt es:

„Du kannst bis zu 32 Objekte in ‚Wo ist?‘ hinzufügen. Zusätzlich zu AirTags und dem ‚Wo ist?‘-Netzwerkzubehör von Drittanbietern auf der Registerkarte ‚Objekte‘ zählen die AirPods Max als ein Objekt, die AirPods und AirPods Pro (1. Generation) als zwei Objekte und die AirPods Pro (2. Generation) als drei Objekte.“

Für Nutzer, die eine Vielzahl von Geräten verfolgen möchten, könnte über kurz oder lang auch das Limit von 32 Objekten eine Herausforderung darstellen. Die Festlegung dieser Grenze durch Apple wirft die Frage auf, ob und wie das Unternehmen auf den zunehmenden Bedarf an umfangreicherer Objektverfolgung und -verwaltung reagieren wird.

Das Angebot an kompatiblen Geräten wächst weiter, weswegen Apple auch das Limit zuvor angehoben hat. Es bleibt abzuwarten, ob es in naher Zukunft nötig sein wird, nochmals aufzustocken. Insgesamt spiegelt diese Entwicklung den Balanceakt zwischen technologischen Möglichkeiten und praktischen Anforderungen wider. Sie zeigt, wie wichtig es für Technologieunternehmen ist, nicht nur innovative Produkte zu entwickeln, sondern auch deren Nutzung im realen Leben zu berücksichtigen.

Angebot
Apple AirTag 4er Pack - Finde und behalte Deine Sachen im Blick: Schlüssel, Geldbörsen, Gepäck,...
  • Behalte deine Sachen im Blick und finde sie, deine Freund:innen und deine anderen Geräte in der...
  • Nur einmal Tippen reicht, um dein AirTag mit deinem iPhone oder iPad zu koppeln
Angebot
ATUVOS Schlüsselfinder KeyFinder 4 Pack, Smart Bluetooth Tracker Tag Kompatibel mit Apple Wo ist?...
  • 【IN DER NÄHE SUCHEN】: Funktioniert mit der App "Wo ist?" von Apple, um Ihnen zu helfen, Ihre...
  • 【Weit Weg Finden】: ATUVOS Smart Tag findet Gegenstände in größerer Entfernung mit Hunderten...
ATUVOS Schlüsselfinder Key Finder 2er Pack, iOS Smart Tracker Tag Kompatibel mit Apple Wo ist? APP...
  • 【IN DER NÄHE SUCHEN】: Funktioniert mit der App "Wo ist?" von Apple, um Ihnen zu helfen, Ihre...
  • 【Weit Weg Finden】: ATUVOS Tracker Tag findet Gegenstände in größerer Entfernung mit Hunderten...
Chipolo Card Spot - Geldbörsen Finder, Bluetooth Tracker für Geldbörse - Funktioniert mit der...
  • FUNKTIONIERT NUR MIT DEM APPLE "WO IST?" NETZWERK - Füge Chipolo CARD Spot zur Registerkarte...
  • FINDE DEINE VERMISSTEN GEGENSTÄNDE MIT DER APPLE "WO IST?" APP- Spiele den Ton auf Chipolo CARD...

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert