Video: iPhone 5S Konzept zeigt Beamerfunktion und Laser-Tastatur

28. Dez 2012 | 9:05 Uhr | 18 Kommentare

Das iPhone 5 wurde erst vor wenigen Monaten vorgestellt, das Gerät ist dünner und leichter als sein Vorgänger. Doch hat Apple tatsächlich alles aus dieser Bauform heraus gekitzelt? Mit dein paar kleinen Verbesserungen könnte Apple das iPhone 5S deutlich im Vergleich zum iPhone 5 aufwerten.

Auch wenn das iPhone 5S Konzept unter heutigen Gesichtspunkten noch nicht realistisch ist, könnte es irgendwann so oder in ähnlicher Form realistisch werden. Nehmt euch 1:25 Minuten Zeit und guckt euch das iPhone 5S Konzept an.

Was haltet ihr vom iPhone 5S mit Beamerfunktion und virtuellem Keyboard?

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

18 Kommentare

  • Phoneman

    beeindruckend

    28. Dez 2012 | 9:15 Uhr | Kommentieren
  • Tony

    Der Typ kann animieren, das wars dann aber auch schon. Designkonzepte irgendwelcher Hinterhofdesigner sind zu einem unglaublich großen Teil einfach völliger Unsinn und langsam ziemlich nervig. Abgeshen davon hat er sich wohl nicht wirklich viele Gedanken über dieses Gerät und Apple gemacht zu haben. Ein vollwertiges OSX auf einem iPhone? Vergiss es.

    28. Dez 2012 | 9:23 Uhr | Kommentieren
  • Natz

    mir würde schon nfc, ein verbesserter Akku und Unzerstörbarkeit genügen fürs erste :D

    28. Dez 2012 | 9:28 Uhr | Kommentieren
  • Maddin

    In diesem Fall würde der Akku 4 Sek. halten. Blödsinn!!!

    28. Dez 2012 | 10:03 Uhr | Kommentieren
  • Sinan

    Die Idee und Animationen sind beeindruckend
    ABER leider wäre wie gesagt der Akku zu schnell alle und bei so kleinen Projektoren gibt es nicht genug Licht und das Bild würde flau und matschig aussehen !

    28. Dez 2012 | 10:36 Uhr | Kommentieren
  • iSwitzerland

    Sowas wäre dann aber eher iPhone 6, für ein “s” fast ein bisschen viel Neuerungen.

    28. Dez 2012 | 10:42 Uhr | Kommentieren
  • Dirk Dittrich

    Also wenn ich immer diesen Schwachsinn hier von manchen lese kommt mir die Wurst. Ähh das geht niemals, ähhh der Akku hält da nur 4 Sekunden und Ähh Ähh Ähh.
    Haltet doch einfach mal die blöden Fressen und denkt mal positiv!!!! Was wäre wenns wirklich in absehbarer Zeit so läuft!!! Dann wollen es wieder diese Spacken als erstes haben um vor ihren “Freunden” insofern sie welche haben, zu protzen.

    Hätte jemand 1990 gedacht das mal Handys mit Internet gibt??? Nee hatten sie nicht, denn da gabs noch nicht mal Handys!!!

    Also in diesem Sinne mal vorher mal die Birne einschalten bevor man die Blubber aufmacht!!!

    Gute Rutsch an all die, die positiv der Apple-Ära entgegensehen!!!!!

    28. Dez 2012 | 10:45 Uhr | Kommentieren
    • Ingo

      Genau so ist es !!!

      28. Dez 2012 | 11:53 Uhr | Kommentieren
    • JW

      Moment – Irgendwie wird hier aneinander vorbeigeredet!
      Der “Designer” wollte ein iPhone 5s zeigen (also ein Gerät, das in den nächsten 6-9 Monaten erhältlich sein soll!) und liegt mit seiner “Studie” in einem zeitlichen Bereich, wo es vielleicht mal ein iPhone 9 oder X (oder wie auch immer) geben wird.
      Also als Versuch, DAS NÄCHSTE iPhone zu zeigen, hoffnungslos daneben und als Versuch, das iPhone in 4-5 Jahren zu zeigen hängt er zu sehr an der heutigen Bauform.
      Was bleibt, ist ein hereinstopfen von allem, wonach sich der heutige Geek die Finger abschleckt in ein bekanntes Gehäuse – aber eine Desigs-Studie sollte wesentlich weitergehen!

      28. Dez 2012 | 13:16 Uhr | Kommentieren
  • big

    und wenn es dann von 1m höhe auf den boden fällt… :D

    28. Dez 2012 | 11:13 Uhr | Kommentieren
  • Marco

    @Dirk Dittrich: ich vermisse den like Button unter solchen Kommentaren wie deiner es war. Du hast mir quasi aus der Seele gesprochen. Selbst wenn es erst in 10 Jahren oder später möglich ist aber es wird möglich werden. Wir schleppen heute alle miniaturcomputer mit uns rum mit bis zu 1,6 GHz QUADCORE! Vor 12 Jahren hatte mein PC 900 MHz SINGLECORE!!!!

    28. Dez 2012 | 12:04 Uhr | Kommentieren
  • Dirk Dittrich

    :)

    28. Dez 2012 | 12:48 Uhr | Kommentieren
  • Andre

    … liebe Leute, meine erster PC hatte Anfang der 1980er (getuned ;-) ca. 9 MHz und eine (damals) gigantische Festplatte von 20 MB (Mega!!!Byte)…

    … es ist sicher alles irgendwann möglich – bleibt nur die Frage, was sinnvoll oder (dann) en vogue ist…

    Vielleicht kommt ja irgendwann mal wieder die Zeit, wo sich Gamer mit Games beschäftigen und uns anderen die Mac’s und Handheld-Devices zum Arbeiten lassen…

    Vielleicht lest Ihr auch einfach mal Tom Clancy’s Op Center aus den 1990ern – dort hatten seine geträumten Helden Devices, die heute von jedem Smartphone weit übertroffen werden!
    ;-)
    

    28. Dez 2012 | 15:40 Uhr | Kommentieren
  • Nicht Sicher

    Eines verstehen viele Leute einfach nicht, und das ist die Tatsache, dass man die Steigerung der Rechenleistung nicht mit der Steigerung der Energiekapazität vergleichen kann. Überhaupt nicht. So ein Projektor braucht sehr viel Energie, die ein mini Akku einfach nicht lange genug liefern kann.
    Das erinnert an die ganzen Vorhersagen aus den 50er, die behaupteten, wir werden um das Jahr 2000 alle mit fliegenden Autos unterwegs sein. Lol!

    Aber die Physik lässt sich nun mal nicht aus tricksen, und ähnlich ist es hier gelagert. Schwachsinn ist deshalb, sich einfach irgendwas zusammen zu phantasieren, und kritische Überlegungen über die Realisierbarkeit mit positivem Denken weg zu wischen.

    Da hat Tony auch absolut Recht, dass sich Designer jeden Mist ausdenken, Hauptsache es sieht gut und beeindruckend aus.

    28. Dez 2012 | 17:00 Uhr | Kommentieren
  • Nicht Sicher

    Ähnlich verhält es sich übrigens auch bei den ultradünnen Displayrändern von Designstudien. Absolut unbrauchbar, da beim kleinsten Schlag das Display sofort kaputt wäre. Aber Hauptsache dem Designer gefällt es, alles andere ist nicht mehr wichtig…

    28. Dez 2012 | 17:02 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Nicht alles was machbar ist, wird auch kommen. Ein Orojektor in einem Handy ist etwas tun Spielen, mehr nicht. Wo bitte habe ich draußen, da braucht man kleine Geräte, eine weiße Projektionsfläche, die dieses kleine IPhone5s mit hinreichender Leuchtdichte und Kontrast “bestrahlen” kann? Was soll denn da der Mehrwert sein? In geschlossenen Räumen braucht man das auch kaum, denn Airplay ist weitaus sinnvoller, wenn man nicht gleich lieber am Laptop arbeitet. Und wer schon mal eine Lasertastatur ausprobiert hat, der weiß, was das für ein Gefunnele ist. Wer zieht denn auch eine virtuelle iPad-Tastatur beim Schreiben in Pages vor, wenn er eine reale Tastatur benutztn könnte?

    Was da mit vöillig nerviger und Aplle untypischer Musik “designed” wurde, ist ein Spielerchen, das SCI-Fi ausstrahlen soll, aber in der Praxis sicher nie kommen wird. Allein der Klappmechanismus ist völliger Unsinn und erinnert an Nokia-Communicator Vergangenheiten. Mechanik -auch der Home-Button – wird immer mehr verschwinden. Es werden eher solche Dinge wie google-Glasses und erheblich bessere Sorachsteuerung kommen. Daraus kann man aber nicht so ein reißerisches Designvideo machen.

    Also träumt mal schön weiter von UFOs und dem nächsten Weltuntergang.

    29. Dez 2012 | 9:11 Uhr | Kommentieren
  • ludwig

    Geile Sache, ABER:
    Ich will nicht’s dagegen sagen, das es in ein paar Jahren technisch nicht möglich ist, auch Energietechnisch kann man sich noch steigern, irgend eine Firma wird den LithiumIonen Akku auch weiter entwickeln oder einen vollwertig neuen erfinden/entwerfen/whatever, aber die viel wichtigere Frage ist, wer wird das kaufen..!

    29. Dez 2012 | 11:59 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 2 = zwei

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>