Nach iPhone 5S Verkaufsstart: 210 Prozent mehr Samsung-Smartphone-Ankäufe

| 7:28 Uhr | 12 Kommentare

Das erste Verkaufswochenende nach dem Launch der iPhones 5s und 5c war für Apple ein Erfolgsgeschäft. 9 Millionen Geräte konnte Apple verkaufen. Der Elektronik-Recycler Gazelle meldet für diese Tage einen krassen Anstieg an Nutzern, die ihr altes Samsung-Smartphone verkaufen wollten – die Ursache dafür liegt fast ein wenig auf der Hand…

Gazelle Logo

Gazelle ist eine im Jahr 2006 gegründete US-amerikanische Firma aus Boston, die Gebrauchtgeräte in den USA aufkauft und national und international weiterverkauft. Ihr Bestand wird auf etwa eine Million Teile geschätzt und sie zählt etwa 500.000 mehr oder weniger aktive Kunden.

Gazelle hat nun eine Studie unter 3.000 Nutzen durchgeführt und beispielsweise herausgefunden, dass die Zahl eingegangener Samsung-Geräte am Wochenende des iPhone-Launchs um 210 Prozent angestiegen ist. Das entspricht einer Vervierfachung im Vergleich zur Zeit der Markteinführung des iPhone 5 im letzten Jahr.

Eine weitere Erkenntnis des Gebrauchtwarenhändlers: Der durchschnittliche Weiterverkaufswert der Samsung-Smartphones liegt im aktuellen Jahr um 50 US-Dollar über dem Durchschnittspreis des letzten Jahres.

Gazelle befragte die Kunden auch zu den Gründen ihres Umstiegs auf ein neues iPhone. Über ein Drittel der Teilnehmer sagte aus, es sei einfach an der Zeit für ein Upgrade gewesen. 16 Prozent hätten sich besonders für den Touch ID Fingerabdrucksensor begeistert. Etwa 29 Prozent der Interessenten für das iPhone 5c gaben ihren Wunsch nach einer höherwertigen Kamera als primären Kaufgrund an. Ebenso viele hätten sich durch den fairen Preis zum Kauf des 5c überzeugen lassen. Insbesondere zum iPhone Verkaufsstart wird in den letzten Jahren beobachtet, dass viele Smartphone-Besitzer ihr Altgerät verkaufen, um sich das neue iPhone zu sichern. Hierzulande bieten die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 das iPhone 5S und iPhone 5C mit Vertrag an. Falls ihr euch für ein iPhone 5S/5C ohne Vertrag antscheidet, dann helfen Deiten wie www.handy-vertrag.org die Möglichkeit an, den passenden Tarif auszuwählen. Eine Allnet-Flat empfiehlt sich heututage immer mehr. Smartphone-Nutzer wollen unabhängig in ihrem Telefonieverhalten sein, SMS versenden können und natürlich auch unterwegs das Internet nutzen. (via)

12 Kommentare

  • TabletMan

    Genau diese Beobachtung machen wir fast täglich!

    26. Sep 2013 | 7:40 Uhr | Kommentieren
  • Nico

    Vertraue keine Statistik die du nicht selber gefälscht hast… Apple hat zwar 9 Mio. Geräte verkauft, aber nur ins Lager bei ihrer Vertragspartner … Das macht die Firma für die arbeite auch … Wenn wir Probleme haben unsere Ziele zu erreichen bitten wir einfach unsere Partner deren Lagerbestände ein wenig zu erhöhen damit wir besser dastehen! Die entscheidende Frage ist wie viele Produkte sind beim Kunden gelandet? Angeblich 5,5 Mio.
    Die Folge, dass wenn die Lager CET Partner voll sind müssen diese in Zukunft abgebaut werden und fragen keine neuen Gerät nach… Je wie die Vertragsituation ist dürfen sie die später wieder zurück geben! Insgesamt führen hohe Lagerbestände zu einem niedrigeren Cash-Flow für alle beteiligten

    26. Sep 2013 | 7:44 Uhr | Kommentieren
    • Apple

      angeblich macht apple als eine der wenigen firmen sowas nicht und wenn doch irgendwo 3,5 mio iPhones in irgend nem lager sind wieso müssen manche 1 monat warten auf das neue iPhone ?

      26. Sep 2013 | 7:59 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      und das apple das so macht, kannst du sicherlich mit einschlägigen dokumenten beweisen!?

      26. Sep 2013 | 8:01 Uhr | Kommentieren
    • TechnikDieBegeistert

      Sorry, aber da muss ich Dich leider enttäuschen. Wer einigermaßen regelmäßig die News rund um Verkaufszahlenmeldungen liest, der weiß das gerade die Tatsache dass Apple tatsächliche Durchverkäufe zählt wohingegen andere wie Samsung bereits die Auslieferung an den Händler als Verkauf gelten lassen, der große Unterschied ist.

      Wer das nicht glaubt kann sich davon überzeugen in dem er sich die jüngsten Statistiken bzgl. der Anteile an 5s und 5c Verkäufe ansieht. Woher die Analysten die diese Statistiken bauen wissen was gekauft wurde? Weil sie sich die Aktivierungen ansehen. Wann wird ein iOS Device aktiviert? Wenn es gekauft wurde und nicht beim Händler.

      26. Sep 2013 | 8:58 Uhr | Kommentieren
    • Kai

      das ist nicht korrekt. es zählen die Aktivierungen bei iOS Geräten und da sind ganz klare Zahlen möglich. Des Weiteren werden bei Apple tatsächliche Verkäufe gezählt und nicht nur die Lieferungen an die Lagerhallen der Verkäufer. Bei Samsung hingegen ist es genau so, dass alle Lieferungen an die Endverkäufer bereits als tatsächlicher Verkauf bewertet werden. (Kann man überall nachlesen, daher hier kein link)

      26. Sep 2013 | 11:50 Uhr | Kommentieren
  • Pascal Zimmermann

    Absoluter Schwachsinn. Da es keine Lagerbestände gibt und es eig überall so gut wie ausverkauft ist.
    Was hier wohl eher mit eingerechnet ist sind Vorbestellungen.

    26. Sep 2013 | 8:13 Uhr | Kommentieren
  • Etwas verwirrende Überschrift. Zuerst war ich schockiert und dann erfreut 🙂

    26. Sep 2013 | 8:14 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    die iPhones sind nicht ausverkauft. Ich sehe in einigen Läden 5s und 5c herumliegen.
    alles nur hype.

    26. Sep 2013 | 11:29 Uhr | Kommentieren
  • Jan

    Wenn man die Verkaufszahlen betrachtet sollte man aber immer bedenken das in den letzten Jahren auch immer mehr Länder und immer mehr Telefonanbieter zum Verkaufsstart hinzugekommen sind. Daher sind diese Rekordmeldungen mit 9 mio. verkauften Einheiten und soviel wie nie zuvor schwierig.

    26. Sep 2013 | 11:47 Uhr | Kommentieren
  • Nico

    Das kann fast überall nachlesen…
    Z.b. Zdnet

    Guckst Du 😉

    Das iPhone 5c ist kein Kassenschlager, wenn wundert es bei der geringen Preisdifferenz zum 5S?! Man schätzt das noch ca. 3,5 Mio. Geräten davon auf Lager sind.

    Wieviele wirklich auf Lager ist, ist sicherlich Spekulation, aber diese Zahlen sind auf vielen Internetseiten zu finden.

    Ich denke apple hätte sich mehr verkaufen können, wenn sie den Fokus der Produktion auf das 5S gelegt hätten! Vielleicht ein strategischer Fehler, vielleicht wollten sie auch bewußt das 5C Modell pushen?

    Ein iPhone 5c ist innerhalb von 24h versandfertig, beim 5s dauert es länger, dann das ist wirklich ausverkauft

    27. Sep 2013 | 1:59 Uhr | Kommentieren
    • mono

      Na? ist Nico ein Samsung Fan?

      28. Sep 2013 | 19:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *