iPhone 6S: A9-Chips von Samsung und TSMC sind unterschiedlich groß

| 9:41 Uhr | 0 Kommentare

Bereits im Vorfeld des iPhone 6S Verkaufsstarts wurde darüber spekuliert, wer den verwendeten A9-Chip produzieren wird. Nachdem jahrelang Samsung als alleiniger Fertiger zum Einsatz kam, setzt Apple seit letztem Jahr zusätzlich auf TSMC bei der Chip-Produktion. Auch dieses Jahr stellte sich die Frage, ob Apple erneut TSMC und Samsung gleichzeitig als Fertiger beauftragt. Es gab ein paar Unstimmigkeiten in der Gerüchteküche und es war nicht klar, wie Apple die Produktion aufteilen wird, da TSMC auf die sogenannte 16nm Fertigungstechnologie und Samsung auf den 14nm Prozess setzt. Mittlerweile wissen wir, dass Apple auf TSMC und Samsung setzt. Die Größe der Chips unterscheidet sich allerdings minimal.

a9_tsmc_samsung

A9-Chips von Samsung und TSMC sind unterschiedlich groß

Die Chip-Experten von Chipworks haben sich auch in diesem Jahr dem von Apple verbauten Prozessor gewidmet und diesen auf Herz und Nieren untersucht. Das Ergebnis ist das, dass Apple beim iPhone 6S unterschiedliche A9-Chips verbaut. Dies dürfte dem jeweiligen Fertigungsprozess von Samsung und TSMC geschuldet sein.

Der APL0890 wird von Samsung gefertigt und misst 96 Quadratmillimeter, während der APL1022 von TSMC gefertigt wird und 104,5 Quadratmillimeter misst. Es kann nur darüber spekuliert werden, warum auf auf zwei A9-Chips mit leicht unterschiedlicher Größe setzt. Wir vermuten, dass Apple insbesondere zum Verkaufsstart so viele Chips benötigt, die nicht nur von einem Unternehmen produziert werden können. Apple setzt auf Samsung und TSMC, um Lieferengpässe zu vermeiden und mögliche Produktionsprobleme abzufangen. Da beide Fertiger derzeit jedoch unterschiedliche Fertigungsprozesse verwenden, war Apple gezwungen, zwei leicht unterschiedliche Prozessoren zu entwickeln.

Im Alltag dürfte man keine Unterschiede feststellen, ob der A9-Chip von Samsung oder TSMC gefertigt wurde. Chipworks hat jedoch versprochen, beide Chips einem Benchmark-Test zu unterziehen. Sobald die Ergebnisse vorliegen, werden wir nachberichten.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *