Eddy Cue spricht über die iOS 9 News App

| 13:15 Uhr | 6 Kommentare

Mit iOS 9 hat Apple eine News-App eingeführt, die zunächst nur in den USA verfügbar war und mittlerweile in weiteren Ländern eingeführt wurde. Mit der News-App serviert euch Apple personalisierte Nachrichten. Ihr definierte Themengebiete, Interessen etc. sowie favorisierte Zeitungen und die News-App bietet euch anschließend entsprechende Inhalte an. In einem aktuellen Interview äußerte sich Apple Senior Vice President Eddy Cue zur News-App.

cue_news_app

Eddy Cue spricht über die News App

Eddy Cue hat CNN Money ein Interview gegeben und mit Brian Stelter über die News App von iOS 9 gesprochen. Grundsätzlich, so Cue, sei die News-App so konzipiert, um mehr Menschen, mehr Nachrichten zu liefern.

„We’ve only created the apps that we think everyone uses every day… We really wanted to create a single app that all customers could go to, to read all their news — no matter what they are interested in, no matter what topics, no matter what publications they want to follow — and get that experience that they’re used to with our products, where it looks beautiful, it’s really easy to read and yet it provides all the content available around the world.“

Apple entwickle nur Apps, von denen das Unternehmen überzeugt sei, dass sie täglich von Anwendern genutzt werden. Man wollte eine App entwickeln, die von Usern als zentrale Anlaufstelle für Nachrichten auserkoren wird. Dabei sollte es keine Rolle spielen, an welchen Genres Nutzer interessiert sind. Apple News sei einfach zu nutzen und halte Nachrichteninhalte rund um den Globus bereit. Cue machte deutlich, dass Apple mit der News-App das eigene Ökosystem stärken möchte. 100 Prozent der Einnahmen von Publishern geschalteter Werbeanzeigen fließen auch an den Publisher.

Auch auf China geht der Apple SVP kurz ein. Apple befürchtet keine Zensur in China. Man wisse, wie China „tickt“. Man betreibe App Stores in China, Retail Stores und auch Apple Music ging in China an den Start. Man habe eine großartige Beziehung zu China. Apple befolge die lokalen Gesetze in den Ländern, in denen das Unternehmen operiert und werde mit lokalen chinesischen Nachrichtenagenturen sowie internationalen Nachrichtenagenturen in China zusammenarbeiten.

Ende Oktober hieß es, dass Apple News 40 Millionen Leser verbucht.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

6 Kommentare

  • MrT

    Ist das die App, die vielleicht auch mal in den nächsten Jahren nach Deutschland kommt?….

    01. Dez 2015 | 13:22 Uhr | Kommentieren
  • Alexander

    „Apple entwickle nur Apps, von denen das Unternehmen überzeugt sei, dass sie täglich von Anwendern genutzt werden.“
    Ich lach mich weg. Wo lebt der Mann?
    Aktien, Tipps, Sprachmemos, Wallet….
    Die können 1 Mio. APPS entwickeln, aber warum werden die als Bloatware installiert? Ich wage mal zu bezweifeln, dass die Aktien APPS bei mehr als 1% der deutschen iPhone User im Betrieb ist.
    Lieber schön den Speicher zumüllen, dass die Leutchen die teureren iPhones mit mehr Speicher kaufen.
    Nene Apple, hört auf die User zu bevormunden und ihr hättet doppel so hohen Marktanteil.

    01. Dez 2015 | 15:12 Uhr | Kommentieren
    • mapple

      Ich denke, dass die Aktien-App gerade bei Apple-Usern sehr häufig genutzt wird, von mir bestimmt 10 mal am Tag. Und die sehr praktische Anzeige in der Nachrichtenzentrale. Die Möglichkeit die App zu löschen wäre natürlich schön. Ob das den Marktanteil so sehr beeinflussen würde, bezweifle ich aber 😉

      01. Dez 2015 | 15:35 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      @ Alexander: Aktien, Wallet etc., sogar Sprachmemos #pü#änutze ich oft. Dein Pech, wenn Du sie nicht brauchst.

      01. Dez 2015 | 19:46 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Bei den Einstellungen die Region von Deutschland auf USA stellen und schon ist die newsApp da. Spitzen App.

    01. Dez 2015 | 16:19 Uhr | Kommentieren
  • markus

    @Peter: Bringt ja nicht grad viel, man kann dann ja nur amerikanische Zeitungen lesen…

    01. Dez 2015 | 18:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.