Mobile Einkäufe zu Weihnachten: 77 Prozent der Bestellungen über iOS-Geräte

| 7:36 Uhr | 0 Kommentare

Zwölf Prozent mehr – so lautet die Bilanz im Online-Einzelhandel über die Weihnachtsfeiertage in den USA. Dabei waren die iOS-Nutzer um mehr als das Dreifache kauffreudiger als Android-Nutzer. 77 Prozent der Einkäufe wurden mit Apples mobilen Endgeräten getätigt, nur 23 Prozent mit Android. Das ist das Ergebnis einer Analyse von Custora, einer Marktforschungsagentur, die sich auf den Online-Handel spezialisiert hat.

15443-11768-Screen-Shot-2016-01-05-at-120104-PM-l

iOS-Nutzer sind kauffreudiger

Bei einem zwölfprozentigen Umsatzplus stieg die reine Anzahl der Bestellungen um elf Prozent. Das heißt, zu Weihnachten 2015 kauften die Kunden im Schnitt teurere Geschenke als noch im Vorjahr. Custora merkt an, dass die Absatzsteigerung nichts mit einer stärkeren Werbung zu tun hatte. Denn 2015 gaben die Anbieter sogar weniger Geld für Werbemaßnahmen aus als 2014.

21,5 Prozent der Kunden sind über die Internet-Suche an ihre Waren gekommen, 20 Prozent folgten E-Mail-Werbeanzeigen. Noch nahezu unbedeutend war der Anteil von Werbung auf den sozialen Medien. Facebook und Co konnten nur 1,8 Prozent der Weihnachts-Shopper zum Kauf bewegen. Das überrascht, denkt man an die riesige Nutzerzahl dieser Dienste. Aber vielleicht spricht das auch nur für die Konzentrationsfähigkeit der Facebookerinnen und Facebooker, die sich nicht von aufdringlichen Werbegrüßen ablenken ließen

Wie auch immer, Apples iOS-Geräte sind für 77 Prozent der mobilen Einkäufe in den USA zu Weihnachten verantwortlich –  bei einem Smartphone-Marktanteil von nur 40 Prozent! Hinzu kommt noch, dass immer mehr Leute mit Smartphones einkaufen, anstatt mit dem PC oder Tablet. Der PC-Anteil während der Weihnachtszeit sank in einem Jahr von 75 auf 70 Prozent, der der Tablets von 12 auf 10 Prozent. Dem gegenüber stieg der Smartphone-Anteil von 13 auf 19 Prozent. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.