Verantwortung der Zulieferer: Apple veröffentlicht Fortschrittsbericht 2016

| 22:29 Uhr | 1 Kommentar

Apple zeigt bei der Herstellung seiner Produkte eine herausstechende Verantwortung. Neben den eigentlichen Produkten soll auch die Herstellung besonderen Kriterien entsprechen. Aus diesem Grund überprüft Apple die Zulieferkette in regelmäßigen Abständen, ob die Herstellung ethisch und ökologisch nachhaltig erfolgt. Mit dem jährlichen Fortschrittsbericht gewährt uns Apple einen Einblick auf den Erfolg dieses Bestrebens.

Fortschrittsbericht

Verantwortlichkeit

Der Bericht zeigt, dass Apple erfolgreich seinen Vorsatz treu bleibt. Dies gewährleistet Apple mit regelmäßigen Überprüfungen. Alleine im Jahr 2015 wurden in 640 Überprüfungen mehr als 1,6 Millionen Arbeiter überprüft, ob dessen Rechte eingehalten wurden.

Arbeiter stärken

Damit sich die Arbeiter ihrer Rechte bewusst sind, führte Apple spezielle Schulungen durch. So wurden mehr als 3 Millionen Arbeiter zu ihren Rechten aufgeklärt. Auch die Weiterbildung wird seit mehreren Jahren durch ein SEED Programm (Supplier Employee Education and Development) gefördert. Dieses wurde ausgeweitet und brachte mehr als 1000 SEED Studenten mit einem Bachelor oder Berufsabschluss hervor.

Umweltschutz

Mit Hilfe einer Steigerung der Energie-Effizienz konnte eine Reduzierung des CO2-Ausstoß um mehr als 13.800 Tonnen erfolgen. Weiterhin konnte eine Einsparung von 3,8 Milliarden Gallonen Frischwasser im Rahmen des Clean Water Pilotprogramms erreicht werden.

Zusammengefasst zeigt Apple, dass sich die Mühen für bessere Herstellungsverhältnisse lohnen. Schon in den letzten Jahren war eine stetige Steigerung der Ziele sichtbar. Es bleibt jedoch ein weiter Weg, bis eine ideale Situation erreicht ist. Der Einblick in den Fortschrittsbericht 2016 verspricht jedoch eine ambitionierte Vorgehensweise, für eine faire und umweltbewusste Zukunft.

1 Kommentare

  • Kohlenschwester

    Danke für den Hinweis! Den neuen Fortschrittsbericht schon runter gezogen. Finde das Engagement von Apple in diesem Bereich großartig!

    31. Mrz 2016 | 11:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.