o2 Kunden surfen in der Berliner U-Bahn mit LTE

| 18:11 Uhr | 2 Kommentare

Lange Zeit war es schier unmöglich, in der U-Bahn und in den U-Bahnröhren zu telefonieren oder mobiles Internet zu nutzen. Dies haben auch die Mobilfunkanbieter vor längerer Zeit erkannt und in den letzten Jahren deutlich nachgebessert.

lte_berlin_u_bahn

o2 Kunden surfen in der Berliner U-Bahn mit LTE

Seit mehr als einem Jahr surfen o2 Kunden dank des UMTS National Roaming mit dem E-Plus Netz in den mehr als 200 Bahnhöfen und Tunneln der Berliner U-Bahn. Jetzt erfolgte der nächste Meilenstein. Telefónica hat das gesamte unterirdische Netz umgebaut und freigeschaltet für die neue 4G-Technik im 1.800 MHz Frequenzband. Damit ist es allen Berliner o2 Kunden möglich, neben UMTS zusätzlich „unter Tage“ mobil mit LTE zu surfen. Vom LTE-Netz in der Berliner U-Bahn profitieren dank National Roaming umgekehrt aber auch alle E-Plus Kunden.

Somit können o2-Kunden nicht nur im Cafe, in der Stadt, in der S-Bahn oder sonst wo auf ein schnelles Mobilfunknetz zurückgreifen, sondern auch in der Berliner U-Bahn YouTube-Videos gucken, Zeitung lesen oder mit Freunden chatten. o2 informiert wie folgt

Aufgrund der Komplexität starteten die Vorbereitungen für den Ausbau unterhalb von Berlin bereits im Januar. Die Arbeiten selbst, die aufgrund der Sicherheitsauflagen im Bahnbetrieb in enger Abstimmung mit dem ÖPNV-Betreiber BVG an der Systemtechnik vorgenommen wurden, erfolgten innerhalb von zwei Wochen als eine Art „Operation am offenen Herzen“. Von den Arbeiten bemerkten die Nutzer jedoch kaum etwas: während der gesamten Umbauphase stand den Kunden weiterhin die bereits seit Juli 2014 vorhandene UMTS-Versorgung auf allen U-Bahn-Linien zur Verfügung. Unter anderem war für den LTE-Ausbau ein Austausch von speziellen Hardwaremodulen erforderlich, um die früherere E-Plus-Technik mit der Telefónica-Welt verbinden zu können. Insgesamt wurden 21 LTE-Stationen integriert, um die mehr als 200 Bahnhöfe und Tunnel im Untergrund zu versorgen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Cloude

    Omg!!! Perfekt!!!! Dann hoffen wir mal, dass die Bandbreite auch die Masse an Fahrgästen bedienen kann. Bis Dato war es teilweise nicht mal möglich whatsapp zu nutzen weil das Netz total überlastet war.

    25. Jun 2016 | 7:50 Uhr | Kommentieren
    • Steke

      Hi, nein kann es nicht.
      Es ist, morgens und gegen Nachmittag häufig überlastet. Aber im ganzen ist es doch sehr nett in der U Bahn noch surfen zu können.

      Wenn jetzt O2 auch mal etwas das Datenvolumen anheben könnte. -.-

      25. Jun 2016 | 18:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.