Videos zeigen Portrait-Modus beim iPhone 7 Plus (iOS 10.1)

| 10:33 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple verschiedene Beta-Versionen für eingetragene Entwickler bereit gestellt. Neben der Beta 1 zu iOS 10.1 wurde auch die Beta 1 zu macOS 10.12.1, tvOS 10.0.1 und watchOS 3.1 veröffentlicht. Am interessantesten ist in unseren Augen die iOS 10.1, da diese den Portrait-Modus für die Kamera des iPhone 7 Plus mit sich bringt.

bokeh_effekt_iphone7_plus

Das ist der neue Portrait-Modus für die iPhone 7 Plus Kamera

Apples Marketing-Chef Phil Schiller hat im Rahmen der September Keynote bereits einen Ausblick auf den Bokeh-Effekt der iPhone 7 Plus Kamera gegeben. Dieses Feature war noch nicht bereit für die finale Version von iOS 10 und so versprach Schiller, dass die Funktion im Laufe des Jahres als kostenloses Software-Update nachgereicht wird. Bei der iPhone 7 Keynote hinterließ das Feature bereits einen ziemlichen guten Eindruck und nun kann der Portrait-Modus auch von Entwicklern getestet werden. Zu beachten gilt, dass sich dieser nach wie vor im Beta-Stadium befindet.

bokeh_effekt_iphone7_plus_schichten

iOS 10 ist erst seit wenigen Tagen verfügbar und auch der iPhone 7 und iPhone 7 Plus Verkaufsstart liegt gerade mal ein paar Tage zurück. Schon geht es weiter. Am gestrigen Abend hat Apple die iOS 10.1 Beta 1 veröffentlicht. Damit startet die Beta-Phase für den Portrait-Modus des iPhone 7 Plus.

Es zeigen sich bereits die ersten Videos und Fotos zu dem neuen Portrait-Modus. Zudem gibt es ein paar Hintergrundinformationen zum Blur-Effekt auf dem iPhone 7 Plus. So benötigt es reichlich Licht für den Modus, das Ganze klappt nur mit der Dual-Kamera des iPhone 7 Plus, der Portrait-Modus klappt nicht mit Videos, ihr müsst mindestens 2,5m vom Objekt entfernt sein, Personen und Gegenstände können mit dem Bokeh-Modus fotografiert werden und das Features beinhaltet eine Timer Funktion.

Matthew Panzarino hatte bereits im Vorfeld der Freigabe zu iOS 10.1 Beta 1 die Möglichkeit, sich näher mit den Features auseinander zu setzen. Dieser weiß unter anderem zu berichten, dass Apple die Technologie für die Funktion, die Apple mit LiNx vor ein paar Jahren eingekauft hat. Das Feature ist komplett softwarebasiert und Apple nutzt das Dual-Kamerasystem mit den leicht unterschiedlichen Blickwinkeln der Kamera, um den Vordergrund und den Hintergrund des Bildes zu separieren und in 9 unterschiedliche Entfernungs-Schichten zu schneiden.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *