27. Mai 2017 | 7.30 Uhr | 3 Kommentare

o2 Free 15 ist da: Allnet-Flat inkl. 15GB LTE-Internet nur 29,99 Euro pro Monat

O2 feiert dieser Tage den 15. Geburtstag. Der ein oder andere wird sich noch daran erinnern, als o2 an den Start gegangen ist. 15 Jahre sind seitdem vergangen und passend zum Jubiläum lädt der Mobilfunkanbieter ganz Deutschland ein. Mit dem Geburtstagstarif o2 Free 15 gibt es für Neukunden ab sofort 15 GB Highspeed-Datenvolumen für nur 29,99 Euro im Monat. Ihr erhaltet somit ein sattes Paket an Datenvolumen zum kleinen Preis.o2 Free 15 bietet u.a. 15GB LTE-Internet Mit dem Geburtstagstarif o2 Free 15 gibt es für Neukunden ab sofort 15 GB Highspeed-Datenvolumen für nur 29,99 Euro im Monat. Damit bietet o2 eine ordentliche Portion Highspeed-Volumen zum kleinen Preis an. Selbst wenn die 15 GB Highspeed-Volumen aufgebraucht sind, bleiben die Nutzer „always on“. Sie surfen mit bis zu 1 Mbit/s unbeschwert weiter – ohne Einschränkung. Den Geburtstagstarif gibt es exklusiv in den o2 Geburtstagswochen vom 23. Mai bis zum 5. September 2017. Der o2 Free 15 bietet euch eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat, eine Internet-Flat (15GB LTE-Highspeed-Volumen) und eine EU-Flat (1GB und Telefon-Flat). Monatlich werden nur 29,99 Euro in diesem Tarif fällig. Auch bei der Kombination von Smartphone und Tarif zeigt sich 02 in Feierlaune. Für Kunden mit dem O2 Free 15 gibt es aktuelle Top-Geräte zu Geburtstagspreisen. Das iPhone 7 oder das Samsung Galaxy S8 kostet beispielsweise nach Zahlung von nur einem Euro jeweils zusammen mit dem Tarif 54,99 Euro im Monat. Damit nicht genug: Kunden von o2 Free 15 erhalten Zugang zu einzigartigen Vorteilen. Bei Vertragsabschluss gibt es sechs Monate lang ein Sky Cinema oder Entertainment Ticket gratis. Obendrauf kommen noch sechs Sky Supersport Tagestickets. Egal ob Bundesliga, exklusive Serien-Highlights oder Kino-Hits – für beste Unterhaltung ist immer gesorgt.Hier geht es zum o2 Free 15

25. Mai 2017 | 20.35 Uhr | 2 Kommentare

Apple kündigt Livestream zur WWDC Keynote am 05. Juni 2017 an

Apple bestätigt Livestream zur WWDC Keynote am 05. Juni 2017. Seit mehreren Monaten ist bekannt, dass die diesjährige WWDC vom 05. bis 09. Juni stattfinden wird. Nun kündigt der Hersteller auch den zugehörigen Livestream an.Livestream zur WWDC 2017 Keynote Wir wissen schon seit ein paar Wochen, dass Apple die diesjährige WWDC mit einer Keynote am 05. Juni eröffnen wird. Nun steht auch fest, dass Apple das Event per Livestream zeigen wird. Die wenigsten von uns werden live vor Ort dabei sein und können stattdessen per Livestream mitfiebern. Auf der Apple Webseite heißt es „WWDC17. Watch the keynote live 6/5 at 10 a.m. PDT.“ Um 19 Uhr deutscher Zeit geht es somit los. Der Livestream setzt auf Apples HTTP Live Streaming (HLS) Technologie. HLS verlangt nach einem iPhone, iPad oder iPod touch mit Safari (iOS 7.0 oder neuer), einen Mac mit Safari 6.0.5 oder neuer unter OS X 10.8.5 oder neuer, oder einen PC mit Microsoft Edge unter Windows 10. Zudem könnt ihr den Livestream über Apple TV (2. oder 3. Generation) mit Software 6.2 und AppleTV 4. Generation verfolgen. Parallel zum Livestream werden wir wieder einen Live-Ticker anbieten. Dieser startet um 18:30 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn ihr gemeinsam mit uns durch den Abend geht. Wir sind gespannt welche Neuerungen Apple im Gepäck hat.

22. Mai 2017 | 13.07 Uhr | 0 Kommentare

MacTrade Gutschein: 200 Euro Rabatt auf MacBook Pro & Air, iMac + 8 Prozent Apple EDU-Rabatt für Schüler, Studenten, Lehrer etc.

Vor ein paar Tagen haben wir euch bereit auf den erhöhten Apple EDU-Rabatt bei MacTrade aufmerksam gemacht. Durch die Erhöhung des Rabatts erhaltet ihr nicht nur 5 Prozent Bildungsrabatt auf das MacBook Pro, iMac, MacBook Air und MacBook, sondern 8 Prozent. Darüberhinaus gibt es 200 Euro Sofort-Rabatt mittels MacTrade Gutschein und zudem schenkt euch de Online-Händler noch einen JBL Lautsprecher.Apple Back 2 Campus Aktion Im vergangenen Monat hat MacTrade die Back 2 Campus Aktion ins Leben gerufen. Diese läuft noch bis zum 03. Juni 2017 unter https://www.mactrade.de/back-to-campus-2017. Hierbei sparen berechtigte Personen (Schüler, Studenten, Lehrer Dozenten und im Bildungsbereich tätige Personen) nochmals 8%. Das großartige an der Aktion ist, dass sie mit der regulären Promo kombinierbar ist, bei der man bis zu 299 € sparen kann (200€ + Gratisartikel JBL Flip 3). Hierdurch können MacBook 12″, MacBook Air, MacBook Pro, MacBook Pro Retina, iMac und MacPro zu stark reduzerten Preisen erstanden werden. Und zusätzlich gibt es immer noch den JBL Flip in Höhe von 99 Euro gratis on top! Um den EDU-Rabatt zu bekommen, muss vorher ein Kundenkonto angelegt werden, bei welchem man im Registrierungsprozess angibt, Educationrabatt berechtigt zu sein. Hiermit kann dann die Bestellung im Shop getätigt werden. Bittet beachtet, dass MacTrade die Ware erst raussendet, wenn der Nachweis zur Berechtigung zum Educationrabatt gebracht wurde. Den Nachweis einzureichen, sollte jedoch überhaupt kein Problem sein. MacTrade Gutscheine150 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-150 (Zahlart: Vorkasse, Nachnahme oder 0 % Finanzierung über 20 Monate oder mehr) 200 Euro Sofort-Rabatt mit dem Gutscheincode MTSPECIAL-FZG10-200 (Zahlart: Finanzierung 10 Monate)Preisbeispiele (200 Euro Rabatt + 8 Prozent Studentenrabatt)MacBook Pro 15″ Retina 2.2 GHz Intel Quad-Core i7 – 256GB nur 1694,28 Euro anstatt 2249 Euro iMac 27″ 3.3 GHz Quad-Core Intel Core i5 – 2TB FD; Retina 5K nur 2025,48 Euro anstatt 2599 Euro MacBook Air 13″ 1.6 GHz Dual-Core Intel Core i5 – 128 GB nur 811,08 Euro anstatt 1099 EuroWie eingangs erwähnt, erhaltet ihr beim Kauf eines Macs bei MacTrade neben dem Rabatt noch einen JBL Lautsprecher geschenkt. Wenn ihr uns fragt, ein ziemlich „heißes“ Angebot. Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellt und waren jedes Mal zufrieden. Der Versand kann mal eins, zwei Tage länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch einen Mac zum absoluten Top-Preis.Hier geht es zur MacTrade Aktion

16. Mai 2017 | 19.51 Uhr | 0 Kommentare

iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3: Beta 1 ist da (Update)

Apple hat soeben die erste Beta zu iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 veröffentlicht. Damit schlägt der Hersteller aus Cupertino das nächste Beta-Kapitel auf und lässt die kommenden Updates für die iOS-Geräte, die Macs, AppleTV und Apple Watch testen.Beta 1: iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 Nachdem Apple am gestrigen Abend die jeweils finale Version von iOS 10.3.2, macOS Sierra 10.12.5, tvOS 10.2.1 sowie watchOS 3.2.2 veröffentlicht hat, geht es am heutigen Abend mit einem Schwung neuer Beta-Versionen weiter. Ab sofort können eingetragene Entwickler iOS 10.3.3, macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 herunterladen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht viel zu den Updates bzw. Beta-Versionen bekannt. In den Release-Notes zur iOS 10.3.3 Beta 1 heißt es beispielsweise Diese Beta Version von iOS 10.3.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und allgemeine Verbesserungen. Ähnlich sieht es auch bei macOS Sierra 10.12.6, watchOS 3.2.3 und tvOS 10.2.2 aus. Apple arbeitet unter der Haube und verbessert das System. In knapp drei Wochen wird Apple im Rahmen der WWDC 2017 Keynote einen Ausblick auf iOS 11, macOS 10.13, tvOS 11 und watchOS 4 geben. Dann erwarten uns wieder größere Veränderungen. (Danke Nico, Sven und alle anderen Hinweisgebern) Update 17.05.2017 Die Kollegen von 9to5Mac haben eine sichtbare Neuerung in iOS 10.3.3 entdeckt, zumindest für Besitzer des 12,9 Zoll iPad Pro. iOS 10.3.3 beinhaltet drei neue Hintergrundbilder. #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ 

Apple News

Apple Maps: 5 Milliarden Anfragen pro Woche, 3x häufiger im Einsatz als Google Maps

| 12:59 Uhr | 2 Kommentare

Drei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple eine eigene Karten-App auf den Markt gebracht hat. Ende 2012 war es soweit und im Zuge der Freigabe von iOS 6 wurde Google Maps als vorinstallierte Applikation rausgeschmissen. Stattdessen platzierte Apple mit Apple Karten eine eigene App. Zugegebenermaßen verlief der Start von Apple Maps holprig. Während einige Bereiche der Apps s

Smart Battery Case: Apple präsentiert Akku-Case für iPhone 6S

| 11:44 Uhr | 11 Kommentare

Apple präsentiert das Smart Battery Case für iPhone 6S. Genau so überraschend, wie der Hersteller aus Cupertino vor wenigen Wochen ein Apple Watch Dock vorgestellt hat, präsentiert das Unternehmen am heutigen Tag mit dem Smart Battery Case ein Akku Case für das iPhone 6 und iPhone 6S.Smart Battery Case fürs iPhone 6S Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass Apple am h

Amazon Weihnachts-Deals Tag 8: Rabatt auf 120GB SSD, Online-Waage, 20.000mAh ext. Akku, iPhone-Objektive, Touchscreen-Handschuhe uvm

| 10:28 Uhr | 0 Kommentare

Heute ist schon der letzte Tag der Amazon Weihnachts-Angebote-Woche erreicht. Wir schreiben Dienstag, den 08. Dezember 2015, und somit Tag 8 der Amazon Schnäppchen-Woche. Noch habt ihr einen vollen Tag Zeit, um euch die passenden Angebote zu sichern. Solltet ihr bisher nicht fündig geworden sein, so ist heute sicherlich das richtige Schnäppchen für euch dabei. Neben den klassis

Apple Fertiger TSMC baut 3 Mrd. Dollar teure Chipfabrik in China

| 9:17 Uhr | 0 Kommentare

Der taiwanische Chip-Hersteller TSMC beliefert auch Apple mit Prozessoren. Am Montag hat der Konzern angekündigt, eine neue Fabrik in der chinesischen Metropole Nanjing zu errichten. Drei Milliarden Dollar sollen in das Bauprojekt investiert werden.Die Kosten wären noch höher ausgefallen, hätte TSMC nicht auf das Equipment aus anderen Fabriken zurückgreifen können. Die Techni

Japan Display plant OLED-Produktion fürs iPhone 2018

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Ab dem Frühjahr 2018 soll der Apple-Zulieferer Japan Display OLED-Bildschirme für die iPhone-Produktion liefern. Das meldete GforGames mit Bezug auf einen Artikel von Nikkan Kogyo Shimbun. Demnach hat der Hersteller schon mit den Vorbereitungen begonnen. Eine Testproduktion soll im Frühjahr 2016 starten, die Serienfertigung ist für Anfang 2018 geplant.Japan Display ringt mit

Dropbox entfernt Mailbox und Carousel, Facebook schickt Slingshot, Rooms und Riff in Rente

| 6:45 Uhr | 0 Kommentare

Im Jahr 2013 übernahm Dropbox die Mailbox-App. Damals war das Unternehmen davon überzeugt, dass dadurch der mobile E-Mail-Verkehr deutlich verbessert werden könne. 2014 veröffentlichte Dropbox mit Carousel eine App, um einen neuen Weg einzuschlagen, wie Fotos geteilt werden.Wenige Jahre später hat Dropbox die eigenen Ansichten angepasst und stellt sowohl Carousel als auf Mail

Threema Update bringt 3D Touch Support fürs iPhone 6S

| 22:22 Uhr | 3 Kommentare

Threema Update bringt Support für 3D Touch auf dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus. WhatsApp, Telegram, Threema oder was auch immer für ein Messenger. Es richtet sich nach dem persönlichen Geschmack eines jeden Nutzers und dessen Freundes- und Bekanntenkreis, auf welchen Messenger gesetzt wird. Vermutlich setzen viele Nutzer eh auf mehrere Messenger. Wie dem auch sei, Threema ist

Apple Mitarbeiter erhalten urBeats-Kopfhörer als Weihnachtsgeschenk

| 21:36 Uhr | 1 Kommentar

Jedes Jahr überrascht Apple seine Mitarbeiter im Dezember mit einem Weihnachtsgeschenk. Da bildet auch das Jahr 2015 keine Ausnahme. In diesem Jahr spendiert der iPhone-Hersteller seinen Mitarbeitern Beats-Kopfhörer.Apple schenkt Store-Mitarbeitern urBeats-Kopfhörer Aktuell erhalten Apple Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber ihr Weihnachtsgeschenk. Dieses Mal fiel die Wahl auf d

Twitter: #iPad beliebtestes Tech-Thema im Jahr 2015

| 20:24 Uhr | 0 Kommentare

Der Monat Dezember eignet sich besonders für Jahresrückblicke, Statistiken, besondere Ereignisse und Co. Nachdem beispielsweise Spotify im Laufe des Tages den persönlichen Jahresrückblick 2015 für seine Nutzer veröffentlicht hat, hält auch Twitter die ein oder andere interessante Statistik parat.Twitter Jahresrückblick 2015 Twitter unterscheidet bei seinem Jahresrückblick in

Vergleich: iPad Pro vs. alle älteren iPads [Video]

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Das kürzlich veröffenlichte iPad Pro ist mit seinem A9X 64-Bit Prozessor das leistungsfähigste iOS-Gerät, welches Apple bisher auf den Mark gebracht hat. Erste Benchmark-Tests haben gezeigt, dass es das Gerät mit dem MacBook, MacBook Air und MacBook Pro aufnehmen kann. Auch in unserem iPad Pro Test konnte der A9X-Prozessor überzeugen. Nicht nur bei der CPU-Leistung setzt das iP