100.000 verkaufte iphones in China in den ersten 6 Wochen

| 16:13 Uhr | 0 Kommentare

iphoneNachdem der Start des iphone-Verkaufs in China alles andere als rosig verlaufen war (wir berichteten), scheint es, als ob die Verkaufszahlen nun doch angezogen haben.

Wie CNNMoney.com berichtet, hat der chinesiche Mobilfunkanbieter China Unicom in den ersten sechs Wochen nach dem Verkaufsstart 100.000 iphones in China absetzen können. Der offizielle Verkaufsstart war der 30. Oktober 2009. Doch noch ein kleiner Erfolg? Als Vergleich nennt CNNMoney.com 270.000 verkaufte iphones in den USA innerhalb der ersten 30 Sunden nach dem Verkaufsstart 2007.

In China wird das iphone 3GS aufgrund behördlicher Auflagen derzeit ohne WLAN vertrieben. Dies macht es dem Mobilfunkanbieter schwierig gegen die illegal importierten iphones mit WLAN anzukämpfen. Zudem liegt der offizielle Preis höher als der Preis der importieren Geräte.

Es bleibt für China Unicom zu hoffen, dass die behördliche Auflage bzgl. der WLAN Beschränkung bald fällt, so dass die Verkaufszahlen des iphones weiter steigen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen