iPhone – Neue Patentanträge

| 19:34 Uhr | 0 Kommentare

iphoneDurch Soziale Netzwerke haben sich die Formen der zwischenmenschlichen Kommunikation im heutigen Internet stark gewandelt, denn es ist sehr einfach Menschen mit gleiche Interessen zu finden und es stehen multiple Formen der Kommunikation  zur Verfügung. Apple reagiert jetzt auf diesen Wandel und möchte sich „iGroups“ schützen lassen. Damit plant Apple den nächsten Step in den Sozialen Netzwerken begründen.

Wie patentlyapple.com berichtet, soll iGroups mit MobileMe zusammenarbeiten. Das bedeutet, dass User beim Besuch von Messen, Konzerten, Veranstaltungen etc. als Gruppe trotzdem vernetzt bleiben können. Die Aufenthaltsorte der anderen Gruppenmitglieder können auch auf Endgeräten ohne GPS durch Einsatz von virtuellem GPS das MobileMe zur Verfügung stellt angezeigt werden. Die Vernetzung erfolgt über Bluetooth und WLAN und soll durch Verschlüsselung gegen das Abhören gesichert sein. Auf patentlyapple.com wird in Skizzen der Ablauf von iGroups dargestellt.

 

Wie Appleinsider.com berichtet, hat Apple einen Patenantrag eingereicht der ein walkie-talkie feature für das iPhone beschreibt. So soll es gegenüber dem Mobilfunknetz möglich sein Sprachnachrichten ohne Serverzugeng, wie bei normalen SMS, von User zu user zu übertragen. Durch Konvertierung könnten auch Daten übertagen werden, indem sie zuerst in ein Audioformat umgewandelt und beim Empfänger wieder in das ursprüngliche Format konvertiert werden. Mit diesem System könnte der Empfänger entscheiden ob er seine Nachrichten lieber ablesen oder hören möchte um z.B. beim AUtofahren nicht die Aufmerksamkeit auf das Handy richten zu müssen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen