Gerüchte zur WWDC 2010 – iPhone 4G, Safari 5, iTunes, Mac mini

| 16:31 Uhr | 7 Kommentare

wwdc10In etwas mehr als 24 Stunden ist es endlich soweit. Der Countdown läuft. Das lang ersehnte Apple Special Event steht vor der Tür. Am morgigen Abend um 19 Uhr (MESZ) wird Apple CEO Steve Jobs die Worldwide Developers Conference (WWDC) mit einer Keynote eröffnen. 5000 Entwickler aus aller Welt werden auf der fünftägigen Konferenz erwartet. Sicherlich ein Highlight des Apple Jahres 2010. Doch was bringt die diesjährige WWDC? Laut Pressemitteilung wird es erstmals Sessions zur Entwicklung für das iPad und Hands-on-Workshops zu iPhone OS 4 sowie Mac OS X Core Technology Labs geben.

Die WWDC 2010 ist darauf ausgerichtet erfahrenen Entwicklern erweiterten Inhalt zu fünf Schlüsseltechnologien zu vermitteln: Application Frameworks; Internet & Web; Graphics & Media; Developer Tools und Core OS, die von Apple-Ingenieuren in über 100 lösungsorientierten, technologisch-spezifischen Sessions präsentiert werden. Die WWDC 2010 bietet der unglaublich vielfältigen Community die Möglichkeit tausende gleichgesinnte iPhone-, iPad- und Mac-Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen. Mit anderen Worten, es dreht sich alles im iPhone OS 4.0 und Co. Auch die Banner, die im Moscone West Center bereits aufgehängt wurden zeigen die Richtung der diesjährigen WWDC.

Kurz um. Es es schon mehr als ein Gerücht, dass Apple, wie in den vergangenen Jahren auch, zur Konferenz die neue iPhone Generation vorstellen wird. Ganz gleich, ob das Gerät nun iPhone 4G, iPhone HD oder wie auch immer heißen wird. Fakt ist, es ist sehr wahrscheinlich, dass wir morgen Abend Neuigkeiten zum iPhone 2010 erhalten werden. Neben den Funktionen und dem Preis verliert Apple Mitbegründer Jobs sicherlich Worte zur Verfügbarkeit und dem Verkaufsstart des Gerätes. Unmittelbar verknüpft mit dem iPhone 4G ist die Firmware iPhone OS 4.0. Die Hauptfakten zum kommenden OS wurden bereits Anfang April bekannt gegeben. Fraglich ist nur noch, wann OS 4.0 erscheint? Auch zu dieser Frage dürften wir morgen eine Antwort erwarten.

safariSafari 5: Erst gestern tauchten Hinweise auf, Apple werde im Rahmen der diesjährigen WWDC Safari 5 vorstellen. Die Neuheiten und Verbesserungen lesen sich gut. Unter anderem soll ein „Safari Reader“ integriert werden und die Bereiche JavaScript und HTML Implementierung deutlich verbessert werden. Wir halten es für wahrscheinlich, dass es morgen News zum Apple Browser geben wird. Mac OS X 10.6.4: Bereits seit mehreren Wochen testet Apple das vierte große Update zu Snow Leopard. Die letzten Entwicklerversionen enthielten bereits keine bekannten Fehler mehr. Daher halten wir es ebenso für wahrscheinlich, dass Apple am morgigen Tag bzw. in Kürze die finale Version von Mac OS X 10.6.4 freigibt.

iTunes: Nachdem Apple Ende 2010 den Musik-Streaming-Dienst Lala übernommen hatte, kamen schnell Gerüchte auf, Apple werde die Mediathek in die digitale Wolke verlegen, so das Anwender von überall auf ihren gesamten Musikbestand zugreifen können. Am 31.05.2010 war es dann endlich soweit, LaLa.com stellte seinen Dienst ein. Pünktlich zur WWDC 2010 keimten somit erneut Gerüchte auf, Apple werde in Kürze einen entsprechenden Streaming Dienst vorstellen. Wir halten es für unwahrscheinlich, dass Apple am morgigen Montag ein webbasiertes iTunes vorstellt. Wir gehen eher davon aus, dass iTunes im Herbst auf einem Special Music Event eine eigenständige Aufmerksamkeit erhält.

Mac OS X 10.7: Das Apple am Nachfolger von Snow Leopard arbeitet wurde bisher zwar offiziell nicht bestätigt, man kann jedoch davon ausgehen, dass die Entwicklung des Mac OS X 10.6 Nachfolgers bereits auf Hochtouren läuft. Mit einer Veröffentlichung zur WWDC 2010 ist nicht zu rechnen. Wir vermuten, dass Apple möglicherweise einen Ausblick geben wird, was OS X 10.7 für Neuerungen bringen wird und wann mit einer Veröffentlichung zu rechnen ist. Mitte 2011 ist durchaus denkbar.

mac_proMac Pro, Mac mini, MacBook Air, 27″ LED Display: Zu allen vier Geräten halten sich seit Wochen hartnäckig Gerüchte. Der Mac Pro ist absolut überfällig, seit mehr als einem Jahr wurde er nicht überarbeitet. Im gleichen Atemzug kann ein 27″ LED Display genannt werden. Auch hier gibt es regelmäßig Hinweise, Apple könne in Kürze ein entsprechendes Gerät vorstellen. In Sachen Mac mini erreichten uns erst vor wenigen Tagen Hinweise, dass die Lagerbestände der Händler sinken, dies könnte ein Hinweis auf eine baldige Veröffentlichung sein. Zu guter Letzt das MacBook Air. Das MacBook Air ist ebenso wie der Mac Pro überfällig. Neue mobile Prozessoren (Intel Core i3) stehen bereit. Eins steht fest, keins der vier genannten Produkte wird am morgigen Montag ein Schwerpunktthema sein. Auf der Keynote wird es sich hauptsächlich um das iPhone OS drehen. Wir könnten uns vorstellen, dass die Vorstellung eines der genannten Geräte ohne großes Aufsehen verkündet wird.

AppleTV: Die Nachricht zu einem neuen AppleTV machte vor Tagen die Runde. Angeblich arbeitet Apple an einem auf iPhone OS 4.0 basierendem AppleTv, welches einen A4 Prozessor, 16GB Flash Speicher und eine Videoausgabe in 1080p ermöglicht. Das Gerät soll nur 99 US$ kosten. Der Preise wäre eine Sensation. Ob die Ankündigung bereits zur WWDC 2010 erfolgt ist eher unwahrscheinlich.

MobileMe: Da war doch noch was. MobileMe. Unter der Haube werkelt Apple derzeit an MobileMe. Unter anderem wurde eine Mail Beta Phase eingeleutet. Zudem heißt es, Apple könne, um konkurrenzfähig zu Google zu bleiben, den Dienst kostenfrei anbieten. Ob dies allerdings den gesamten Leistungsbereich betrifft oder möglicherweise nur eine Grundversion ist fraglich.

One More Thing: Haben wir noch was Wichtiges vergessen? Was meint ihr bzw. was wünscht ihr Euch für den morgigen Montag? Macerkopf.de wird ab 18:30 Uhr per LIVE Ticker von dem Apple Event berichten.

Update 07.06.2010:
Am heutigen Tag haben sich konkrete Hinweise ergeben, dass Apple am heutigen Abend ein Magic Trackpad vorstellt.

7 Kommentare

  • DerDude

    Ich hoffe das morgen das neue IPhone vorgestellt wird denn darauf warte ich am meißten. Wenn die gefunden Prototypen wirklich echt waren hoffe ich das Apple das Design noch ein bisschen „abgerundet“ hat weil es mir nicht sooooo gut gefällt.

    06. Jun 2010 | 17:57 Uhr | Kommentieren
  • Micha

    Bei mir sieht es ähnlich das. Das iPhone 4G ist mein Favorit für morgen. Auf iPhone OS 4.0 freue ich mich ebenso. Wäre cool, wenn Apple noch ein paar neue Features aus dem Hut zaubert.

    06. Jun 2010 | 18:05 Uhr | Kommentieren
  • peter

    was wird das neue iphone kosten????
    oder wird das morgen wenigstens bekannt gegeben?

    06. Jun 2010 | 20:20 Uhr | Kommentieren
  • Rene

    So ein Blödsinn, IPhone 4G wenn dann 4 HD aber 4G ist ein Mobilfunkstandard den es noch gar nicht gibt, der wird gerade erst ausgebaut….

    06. Jun 2010 | 20:25 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Denke auch, dass es iPhone HD heißen wird.

    06. Jun 2010 | 20:28 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Ich erwarte sehr viel über den morgigen abend. Vor allem hoffe ich, dass esndlich Licht ins Dunkel gebracht wird, was die neue iPhone Generation betrifft (wie sie auch immer heissen sollte).
    Dass Jobs den gefundenen Prototypen schon als echt bestätigt hat, wissen wir sicherlich alle schon. Nur stellt sich hier für mich die Frage, in wie fern das fertige Exemplar dem Prototypen entsprechen wird. Werden alle gefundenen Hardwareteile drin sein oder werden diese sogar besser sein? – Man kann hier viel spekulieren und hinein interpretieren. Ich würd sagen, dass wir nach der Keynote alle mehr wissen werden und hoffe zusätzlich, dass wir nicht enttäuscht werden 😉

    06. Jun 2010 | 22:02 Uhr | Kommentieren
  • Richard

    Ja, ich bin auch schon sehr gespannt!

    06. Jun 2010 | 22:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen