Apple veröffentlicht Safari 5 (Update)

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

updateNa damit hat am heutigen Tag wohl niemand mehr gerechnet. Nachdem die Keynote sehr iPhone lastig war, hat Apple soeben per Pressemitteilung Safari 5 offiziell vorgestellt. Bereits am Samstag waren Gerüchte aufgetaucht, wonach Apple zur Eröffnung der Worldwide Developers Conference Safari 5 vorstellen wird. Auch wenn die Pressemitteilung noch nicht offiziell auf der Apple Webseite zu lesen ist, steht die Veröffentlichung von Safari 5 unmittelbar bevor. Ein Download soll in Kürze verfügbar sein. Die tatsächlchien Features decken sich zu 100 Prozent mit den zuvor aufgetauchten Gerüchten.

So soll das Update auf Version 5.0 einen speziellen „Safari Reader“ bereithalten, der auf Knopfdruck den Artikel auf einer Seite ohne störende Elemente darstellt. Wie Apple dies allerdings umsetzen soll, bleibt noch unklar. Zudem soll Safari 5 einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs mit sich bringen. Javascript soll um 25% schneller sein als in Safari 4. Und auch in Sachen HTML5 soll Apple dem Browser weitere Optimierungen gegönnt haben, so sollen sich z.B. HTML5 Videos zukünftig im Vollbild-Modus abspielen lassen. Als weitere Features stehen eine schlaue Adressleiste, die bei der Texteingabe auch im Verlauf sucht, Bing Suche im Safari Suchfeld, DNS Prefetching, eine neue Zeitleiste bei den Safari Developer Tools und Hardwarebeschleunigung für Windows User im Raum.

Update: Ab sofort steht Safari 5 als Download über die Softwareaktualisierung und über die Apple Webseite bereit.

Dieses Update enthält neue Funktionen, einschließlich:
•    Safari-Reader: Klicken Sie auf das neue Reader-Symbol, um Artikel im Web in einer übersichtlichen Seitendarstellung anzuzeigen.
•    Verbesserte Leistung: Safari 5 führt JavaScript bis zu 25 % schneller aus als Safari 4. Verbesserte Cache-Speicherung von Webseiten und DNS-Prefetching ermöglichen schnelleres Surfen.
•    Suchoption „Bing“: Neben Google und Yahoo! ist Bing als Option für das Suchfeld in Safari verfügbar.
•    Verbesserte Unterstützung für HTML5: Safari unterstützt über ein Dutzend neue HTML5-Funktionen, einschließlich Geolocation, Vollbildmodus für HTML5-Video, erweiterte Untertitel für HTML5-Video, neue strukturierende Elemente (article, aside, footer, header, hgroup, nav und section), HTML5 AJAX-Verlauf, EventSource, WebSocket, HTML5-Attribut „draggable“, HTML5-Formularvalidierung und HTML5 Ruby.
•    Safari-Entwicklerwerkzeuge: Im neuen Timeline-Bereich der Webinformationen werden die Interaktion von Safari mit Websites und die zu optimierenden Bereiche angezeigt. Neue Tastaturkurzbefehle ermöglichen einen schnelleren Wechsel zwischen Bereichen.

Weitere Verbesserungen sind u. a.:
•    Intelligentes Adressfeld: Das intelligente Adressfeld findet nun Übereinstimmungen zwischen Ihrer Eingabe und den Webseitentiteln im Verlauf und den Lesezeichen sowie beliebigen Teilen der URLs.
•    Einstellung „Tabs“: Neue Webseiten werden automatisch in Tabs anstatt in separaten Fenstern geöffnet.
•    Hardwarebeschleunigung für Windows: Nutzen Sie die Leistung Ihres Grafikprozessors, um Medien und Effekte auf dem PC oder Mac flüssig darzustellen.
•    Suchverlauf mit Datum: Die neue Datumsanzeige in der Verlaufssuche zeigt an, wann Webseiten besucht wurden.
•    Taste für Top Sites/Verlauf: Mit der neuen Taste, die in jeder Darstellung oben angezeigt wird, können Sie schnell zwischen Top Sites und der Verlaufssuche wechseln.
•    Symbol für privates Surfen: Wenn „Privates Surfen“ aktiviert ist, wird ein Symbol für „Privat“ im intelligenten Adressfeld angezeigt. Klicken Sie auf das Symbol, um „Privates Surfen“ zu deaktivieren.
•    DNS-Prefetching: Safari sucht auf Webseiten die Adressen von Links und kann diese Seiten somit schneller laden.
•    Verbesserte Cache-Speicherung von Webseiten: Safari kann zusätzliche Webseitentypen zum Cache hinzufügen, sodass die Webseiten schnell geladen werden.
•    XSS Auditor: Safari kann potenziell nicht vertrauenswürdige Skripts, die bei Cross-Site-Scripting-Angriffen (XSS) verwendet werden, filtern.
•    Verbesserte Unterstützung für JavaScript: Mit Safari werden die Geschwindigkeit und Sicherheit von Webprogrammen, die JavaScript Object Notation (JSON) verwenden, verbessert.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen