RIM äußert sich zu iPhone 4 Pressekonferenz

| 9:58 Uhr | 4 Kommentare

Bekanntermaßen hat Apple am gestrigen Abend eine Pressekonferenz zu den iPhone 4 Empfangsproblemen abgehalten. Während des Statements des Apple Chefs Steve Jobs verwies dieser auf andere Smartphone´s, die mit den gleichen Problemen zu kämpfen hätten. Er demonstrierte bzw. zeigte auf Bildern, wie die anderen Smartphones auf ein Anfassen reagieren. Unter den gezeigten Modellen war unter anderem ein BlackBerry Bold 9700 zu sehen.

Der Hersteller RIM fand den medienwirksamen Auftritt seines Gerätes anscheinend nicht wirklich witzig und so haben sich die Co CEO´s von Research in Motion (RIM) Mike Lazaridis und Jim Balsillie bereits kurz nach der Apple Pressekonferenz zu Wort gemeldet.

rim_pk_apple

Frei übersetzt haben sie sich wie folgt geäußert: „Apples Versuch RIM mit in das hausgemachte Antennenproblem hineinzuziehen sei nicht akzeptabel. Seit über 20 Jahren sei RIM führender Hersteller im Antennendesign und Branchenführer im Bau von drahtlosen Geräten mit effizienter und effektiver Funkleistung. In dieser Zeit habe RIM es vermieden, ein Design zu verwenden, wie Apple es derzeit tue. Stattdessen habe man innovative Designs verwendet, um das Risiko von Gesprächsabbrüchen zu minimieren, auch in Bereichen schlechter Netzabdeckung. Eine Sache ist klar. RIM Kunden werden keine Hülle brauchen, um einen stabilen Empfang zu haben. Apple habe Designentscheidungen für das iPhone 4 getroffen und dafür müssten sie nun gerade stehen. Es kann nicht sein, andere Hersteller mit in die iPhone 4 Problematik hineinzuziehen.“

iphone4_pk2

4 Kommentare

  • Ralf

    heisst also, dass RIM keine Aussage zu dem dargestellten Empfangseinbruch gemacht hat… naja…

    17. Jul 2010 | 17:38 Uhr | Kommentieren
  • epi

    das problem ist lachhaft, mir ist es nieee aufgefallen, wirklich nie!
    habe mich demletzt mit meinem alten nokia e71 hingesetzt, entsprechend (locker) gehalten und wieder losgelassen und konnte dabei die balken beim munteren auf und ab begutachten…

    Apple: die Stelle ist sichtbar
    Ander Anbieter: die Stelle ist nicht sichtbar

    das ist der einzige unterschied… 😉

    17. Jul 2010 | 17:48 Uhr | Kommentieren
  • Alex Yeo

    Ist doch schön, wenn man nix zu tun hat – einfach mal so einen schönen Sommertag lang das Handy verschieden anfassen und die Signalstärke beobachten!

    Mein Gott, ihr habt echt zu viel Zeit (und zu viele „Probleme“)!!

    Nächstes Mal könnt ihr euch auch beim Kaufhof beklagen, dass ihr im Keller des Kaufhauses wegen der dicken Wände einen Verbindungsabbruch hattet…

    18. Jul 2010 | 10:25 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Ja bei den anderen Herstellern ist es lachhaft, weil wohl nie einer der anderen Hersteller so blöd arrogant war und zwei Antennen direkt nebeneinander gesetzt hat, so dass man diese durch Anfassen elektrisch verbinden konnte.

    18. Jul 2010 | 20:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen