iPhone 4 Jailbreak: PDF Sicherheitspatch erschienen

| 9:00 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone Dev Team hat in der vergangenen Woche einen web-basierten Jailbreak für das iPhone, den iPod und das iPad mit iOS 3.2.1 bis 4.0.1 veröffentlicht. Damit haben die Hacker eine Sicherheitslücke im mobilen Safari offengelegt und diese zur „Öffnung“ der Geräte ausgenutzt. Allerdings birgt diese „Lücke“ nicht nur den Vorteil ein iDevice zu jailbreaken und in Folge dessen z.B. das iPhone 4 zu unlocken, sondern bedeutet auf der anderen Seite auch die Gefahr, dass „Malware“ auf das Gerät eingeschleust werden kann.

Apple reagierte und veröffentlichte am Mittwoch Abend iOS 4.0.2 für das iPhone / den iPod touch und iOS 3.2.2 für das iPad. Mit diesem Update wurde die Sicherheitslücke im iOS geschlossen, so dass Anwender über JailBreakMe.com ihre Geräte nicht mehr öffnen können. iPhone 2G und iPod touch 1G Besitzer kommen allerdings nicht in den Genuss der geschlossenen Sicherheitslücke, da für ihre Geräte iOS 4 nicht verfügbar ist.

pdfpatch

User, die nach wie vor auf iOS 4.0.1 angewiesen sind und iOS 4.0.2 nicht installieren möchten, haben nun die Möglichkeit die Sicherheitslücke, die es erlaubt mit einer modifizierten PDF Datei Zugriff auf das iDevice zu erlangen, manuell zu schließen. Das iPhone Dev Team hat einen „PDF Patch“ veröffentlicht, dieser kann über Cydia installiert werden und übernimmt in iOS 4.0.1 die gleiche Aufgabe, wie das offizielle Apple Update. Zudem schließt der Patch die Lücke beim iPhone 2G und iPod touch 1G.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen