Apples Verhandlungen mit Facebook in Sachen Ping dauerten angeblich 18 Monate

| 5:54 Uhr | 0 Kommentare

ping
Bekanntermaßen stellte Apple im Rahmen des Special Music Events am 01. September neben der neuen iPod Familie auch iTunes 10 mit Ping vor. Ping ist ein neues Musik fokussiertes soziales Netzwerk, mit dem Anwender Lieblingskünstlern und Freunden folgen kann, zudem kann über Musik diskutiert und Titel können angehört und heruntergeladen werden. Mittels iTunes Ping kann man Gedanken und Meinungen, Lieblings-Alben und -Songs und Musik, die man aus iTunes heruntergeladen hat, mit anderen teilen. Zudem kann man Konzertprogramme ansehen und Freunden mitteilen, welche Konzerte man plant zu besuchen.

Neben dem sozialen Charakter soll Ping natürlich auch die Musik-Verkaufszahlen ankurbeln, da einem Lieblingsinterpreten seiner Freunde angezeigt und Empfehlungen ausgesprochen werden. Kurz nach der Freigabe von iTunes 10 und Aktivierung von Ping stellten zahlreiche User innerhalb von Ping einen Facebook Connect Button fest, welcher kurz darauf wieder verschwand. Es deutete vieles daraufhin, dass irgendeine Verbindung beider Netzwerke aufgebaut werden sollte. Auf diese Tatsache angesprochen, antwortete Steve Jobs in einem Statement, dass Apple auf die Forderung seitens Facebook nicht eingehen wollte, daran scheiterte die Verknüpfung der Netzwerke.

Wie Businessinsider zu berichten weiß, dauerten die Verhandlungen zwischen Apple und Facebook bzgl. Ping 18 Monate an. Innerhalb dieser Zeit konnte man sich nicht auf einen gemeinsamen Nenner einigen. Fraglich ist allerdings woran die Verhandlungen tatsächlich gescheitert sind. Es ist gut denkbar, dass es Facebook nicht duldet, dass Apple ein soziales Netzwerk aufbaut. Mit 160 Millionen möglichen Ping Usern (soviele iTunes Accounts existieren) könnte Apple ein ernst zunehmender Gegner werden. Vielleicht ging es auch um Nutzerdaten, und wie diese unter den Partner ausgetauscht werden. Facebook ist mit mehr als 500 Millionen Accounts das derzeit größte soziale Netzwerk und würde Apple´s Ping sicherlich einen deutlich Schub geben, wenn Ping User über Facebook ihre Freunde suchen könnten. Es bleibt abzuwarten, ob sich die beiden Parteien noch einigen können.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen