facebook

Facebook startet nächste Woche eine eigene Podcast-Plattform

| 12:38 Uhr | 0 Kommentare

Seit längerem wird kolportiert, dass Facebook an einer eigenen Podcast-Plattform arbeitet. Nun hat das soziale Netzwerk den Service offiziell bestätigt und in der kommenden Wochen fällt bereits der Startschuss. Facebook startet nächste Woche eine eigene Podcast-Plattform Podcasts stehen höher denn je im Kurs. Spotify startet im April eine Abo-Plattform für Podcasts, vor wenige

Apple stellt ehemaligen Facebook-Werbechef ein

| 6:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat den ehemaligen Produktmanager für Facebook-Anzeigen Antonio Garcia Martinez eingestellt, was als ein Zeichen dafür gewertet werden kann, dass der Tech-Riese aus Cupertino seine eigenen Werbeambitionen ausbaut. Apple baut Werbegeschäft aus Garcia Martinez arbeitete zwischen 2011 und 2013 bei Facebook und wurde zu einer einflussreichen Figur im Anzeigenproduktteam des

Anordnung: Verbot der Weiterverarbeitung von WhatsApp-Nutzerdaten

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Obwohl WhatsApp mit der Bekanntgabe seiner neuen Datenschutzrichtlinie auf großen Widerstand bei Nutzern gestoßen war, will das Unternehmen an der Einführung der neuen Nutzungsbedingungen festhalten. Nun untersagt eine Anordnung die in der Richtlinie festgehaltene Möglichkeit einer Datenweitergabe an Facebook. WhatsApp darf keine Daten mit Facebook teilen Am 15. Mai sollen bei

iOS 14.5: Facebook und Instagram wollen Anwender zum Tracking überreden, um die Dienste „kostenlos“ zu halten

| 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat letzte Woche iOS 14.5 vorgestellt, das mit der lang erwarteten App-Tracking-Transparenz-Funktion (ATT) aufwartet. Die neue Datenschutz-Maßnahme soll verhindern, dass Nutzer über Apps und Webseiten hinweg verfolgt werden. Seit der Ankündigung dieser Funktion hat sich Facebook über die damit verbundenen Auswirkungen auf sein Geschäftsmodell beschwert. Nun legt das Unter

Geleaktes Facebook-Memo zeigt, wie sich die Veröffentlichung von iOS 14.5 auf Werbetreibende auswirkt

| 18:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat diese Woche iOS 14.5 vorgestellt, das mit der lang erwarteten App-Tracking-Transparenz-Funktion aufwartet. Die neue Datenschutz-Maßnahme soll verhindern, dass Apps von Drittanbietern Nutzer über das Web verfolgen. Seit der Ankündigung dieser Funktion hat sich Facebook über die damit verbundenen Auswirkungen auf sein Geschäftsmodell beschwert. Eine geleakte E-Mail gibt

New York Times geht der Fehde zwischen Tim Cook und Mark Zuckerberg auf den Grund

| 7:11 Uhr | 1 Kommentar

Mit iOS 14.5 haben Nutzer die Möglichkeit, explizit zu wählen, ob Apps wie Facebook sie über andere Apps hinweg verfolgen dürfen. Passend zu der Einführung der neuen Datenschutz-Funktion beschreibt die New York Times in einem Profil, wie Mark Zuckerberg und Tim Cook durch Apples Vorstoß in Sachen Datenschutz zu Feinden wurden. Tim Cook / Fotocredit: Apple Tim Cook und Mark Zuck

App Tracking Transparenz: Craig Federighi im Interview + neues Apples Video

| 20:59 Uhr | 0 Kommentare

Seit heute Abend steht die finale Version von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 als Download bereit. Neben den zahlreichen neuen Funktionen und Verbesserungen, die die Updates mit sich bringen, ist auch die sogenannte App Tracking Transparenz an Bord. Begleitend hat Apples Software-Chef Craig Federighi ein Interview zu dem Thema gegeben und darüberhinaus hat Apple ein entsprechendes Vid

WhatsApp: Dringlichkeitsverfahren gegen Facebook eröffnet

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Die Hamburger Aufsichtsbehörde will bis zum 15. Mai eine „sofort vollziehbare Anordnung“ gegen Facebook erwirken, da sie befürchtet, dass die Änderungen der Datenschutzrichtlinien von WhatsApp zu einer unrechtmäßigen Nutzung von Nutzerdaten für Marketing- und Werbezwecke führen könnten. Eingeleitet wird das Verfahren durch den Hamburger Datenschutzbeauftragten Johan

Apple vs. Epic: Facebook möchte von Apple angeforderte Dokumente nicht zur Verfügung stellen

| 17:33 Uhr | 1 Kommentar

Apple und Epic Games bereiten sich auf ihre bevorstehende gerichtliche Auseinandersetzung vor. In diesem Zusammenhang gibt es allerdings noch einen kleinen „Nebenkriegsschauplatz“. So weigert sich Facebook von Apple zusätzlich angeforderte Dokumente bereitzustellen. Facebook ist an dem Fall „Apple vs. Epic“ beteiligt, da der Facebook-Managerin Vivek Sharma im Namen von Epic aus

Daten von über 500 Millionen Facebook-Nutzern im Internet aufgetaucht

| 10:33 Uhr | 0 Kommentare

Über das Oster-Wochenende wird bekannt, dass private Daten von über 500 Millionen Facebook Nutzern ihren Weg uns Internet gefunden haben. Die persönlichen Daten wurden 2019 durch eine Sicherheitslücke abgegriffen. Das soziale Netzwerk konnte die Schwachstelle im August 2019 schließen. 533 Millionen Facebook Nutzer-Daten finden ihren Weg ins Netz An diesem Wochenende taucht ein

»