iMac Studentenrabatt im Apple Education Store

| 17:55 Uhr | 5 Kommentare

imac2011
Die meisten Apple Fans dürften es mittlerweile mitbekommen haben, Apple hat am heutigen Tag den iMac 2011 vorgestellt und diesen unter der Haube wieder auf Vordermann gebracht. Vier mehr oder weniger große Veränderungen (CPU, Grafik, Thunderbolt, FaceTim HD) kann der iMac 2011 im Vergleich zum Vorgängermodell vorweisen. Der neue iMac 2011 ist nicht nur im „normalen Apple Store“ sondern auch im Apple Education Store mit iMac Studentenrabatt verfügbar.

Quad-Core CPU
Alle vier neuen Modelle hat Apple mit Quad-Core Prozessoren aus dem Hause Intel bestückt. Beim 21,5″ iMac 2011 kommen Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren mit bis zu 2,7GHz (optional Core i7 mit 2,8GHz) zum Einsatz. In den beiden 27″ Modell verbaut Apple ebenso Quad-Core Intel Core i5 CPUs mit bis zu 3,1GHz. (Optional beim großen 27″ iMac -> Intel Core i7 mit 3,4GHz).

Arbeitsspeicher
Beim Arbeitsspeicher setzt Apple nach wie vor standardmäßig auf 4GB (2x 2GB) mit 1333MHZ DDR3. Dieser lässt sich optional auf 16GB erweitern. Dafür verlangt Apple stolze 600 Euro. Für 200 Euro gibt es 8GB Speicher. Hier gibt es einen Tipp, wie ihr euren iMac Speicher erweitern könnt, ohne 200 Euro ausgeben zu müssen.

Massenspeicher
Im kleinen 21,5″ Modell verbaut Apple eine 500GB Festplatte mit 7200rpm. In allen weiteren Modellen kommt standardmäßig eine 1TB Platte mit 720rpm. Optional lassen sich 2TB bzw. und / oder 256GB SSD verbauen.

Grafikprozessor
Beim Grafikprozessor setzt Apple nach wie vor auf AMD Chips. Beim Einsteigermodell erhält der Kunde eine AMD Radeon HD 6750M. Bei den beiden mittleren Geräten setzt Apple auf eine AMD Radeon HD 6770M und den großen 27″ iMac 2011 befeuert eine AMD Radeon HD 6970M mit 1GB GDDR5 Ram (optional 2GB GDDR5 Ram).

Thunderbolt
Der 21,5-Zoll iMac hat einen Thunderbolt-Anschluss, während das 27-Zoll Modell zwei Anschlüsse für noch größere Erweiterbarkeit besitzt.

FaceTime HD Kamera
Der iMac verfügt über eine eingebaute FaceTime HD Kamera. Die neue Kamera ermöglicht hochauflösende Videotelefonate zwischen allen FaceTime HD-fähigen Macs sowie Videotelefonie mit iPad 2, iPhone 4, der aktuellen Generation des iPod touch und anderen Intel-basierten Macs in Standardauflösung.

Verfügbarkeit und Preise
Das positive zuerst, alle vier Modelle sind sofort verfügbar. Werfen wir einen Blick auf den iMac Studentenrabatt. Mit iMac Studentenrabatt im Apple Education Store kostet der kleines 21,5″ iMac 1080,52 Euro (Normalpreis 1149 Euro). Das große 27″ iMac Modell kostet mit Apple Studentenrabatt 1785 Euro. Der Normalpreis beträgt 1899 Euro.

Hier geht es in den Apple Education Store

5 Kommentare

  • Dave

    Ich warte, bis der „iMac White“ rauskommt.

    03. Mai 2011 | 19:17 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Scheibe! Jetzt habe ich vor ca 3-4 Monaten einen neuen 27 iMac gekauft! und jetzt kommt eine neue Version raus.
    Das ist gemein!

    03. Mai 2011 | 19:18 Uhr | Kommentieren
  • Stefan Kandorfer

    das war doch schon lang bekannt !?

    03. Mai 2011 | 19:42 Uhr | Kommentieren
  • Tobi

    Ist das Display beim 27″ Modell eigentlich das gleiche wie bei dem 27″ Cinema Display?

    03. Mai 2011 | 20:11 Uhr | Kommentieren
  • Svlad Cjelli

    Der Rabatt ist auch für Lehrer, so nebenbei, eine der größten Berufsgruppen in Deutschland…

    04. Mai 2011 | 18:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen