Musik Labels setzen auf Apple Musik Streaming

| 18:18 Uhr | 0 Kommentare

wolken
Mittlerweile haben bereits zwei große Unternehmen einen Musik-Streaming-Dienst gestartet, ohne dass die Musik-Labels ihr „okay“ gegeben haben und entsprechende Lizenzvereinbarungen unterschrieben wurden. Sowohl Amazon als auch seit neuestem Google bieten einen Musik-Dienst an. In den letzten Wochen haben wir bereits mehrfach darüber berichtet, dass auch Apple an einem solchen Musik-Streaming-Dienst arbeitet. Mit mindestens zwei der vier großen Musik-Labels soll Apple bereits die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen haben.

Wie Cnet aus verschiedenen Quellen in Erfahrung gebracht haben will, scheinen die Labels tatsächlich voll und ganz auf Apple zu setzen. Es heißt, die Labels seien zu Zugeständnissen bereit. So wollen sie sich im Bezug auf Amazon und Goolge in eine bessere Verhandlungsposition manövrieren, um auch dort Lizenzgebühren zu kassieren. Welche Zugeständnisse dies sein sollen, wusste Cnet nicht zu berichten. Als Basis für das Apple Musik Streaming könnte die iCloud dienen.

Im kommenden Monat findet die diesjährige Worldwide Developers Conference WWDC 2011 statt. Am 06. Juni wird Apple die Conference mit einer Keynote eröffnen und unter anderem einen Ausblick auf iOS 5 und Mac OS X Lion geben. Zudem wird erwartet, dass Apple einen entsprechenden Musik-Streaming-Dienst vorstellen wird. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen