Erst OS X Lion, dann MacBook Air 2011, Mac mini und Co.

| 19:55 Uhr | 3 Kommentare

Apple hat sich für die kommenden Wochen augenscheinlich viel vorgenommen. Sinkende Lagerbestände bei Händler deuten daraufhin, dass in Kürze mit einem MacBook Air 2011, neuen Mac mini und Mac Pro zu rechnen ist. Auch das weiße Unibody MacBook kommt langsam in die Jahre und es dürfte nicht mehr sehr viel Zeit vergehen, bis auch das Einsteigermodell aktualisiert wird.

lion2
Als Veränderungen bei der genannten Apple Hardware wird insbesondere der Einsatz von Intels Sandy Bridge Prozessoren, neuen Grafikchips und einem Thunderbolt-Port erwartet. Es drängt sich die Frage auf, wann Apple das Produktfeuerwerk zündet? Parallel dazu stehen Final Cut Pro X und OS X Lion in der Warteschlange. Und genau hier (OS X Lion) scheint der Hase im Pfeffer zu liegen.

Wie Appleinsider zu Ohren gekommen ist, will Apple die neue Hardware bewusst solange verzögern, bis OS X Lion das finale Stadium erreicht hat. Die anstehenden Apple Computer sollen anstatt mit Snow Leopard bereits mit Mac OS X 10.7 Lion ausgeliefert werden. Die Produktion der Geräte soll anlaufen, sobald die Gold Master zum Löwen vorliegt.

Weiter heißt es, Apple verspreche sich von der Aktion, in kürzester Zeit mehr Benutzer auf OS X Lion zu bringen. Zeitgleich soll vermieden werden, dass Kunden kurz nach dem Kauf einen 4GB Download über den Mac App Store über sich ergehen lassen müssen.

Ein ähnliches Prozedere erwartet Appleinsider für die Vorstellung des iPhone 5. Solange iOS 5 kein taugliches Stadium erreicht hat, wird Apple das iPhone 5 nicht auf den Markt bringen.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

3 Kommentare

  • DommeG

    klingt mehr als logisch.

    Was ich mich frage:
    Lohnt ein „Upgrade“ von MBPro 2010 auf MBAir 2011?

    Das definitiv leichtere und dank SSD schnellere MBAir lässt das Wasser schon ein wenig zusammenlaufen in der Mundregion … fraglich nur, ob die Ultra-Mobile CPU im neuen MBAir wohl mit dem Dual-Core i5 2,53 mithalten kann / sie übertreffen kann?

    Eure Meinung?

    16. Jun 2011 | 20:41 Uhr | Kommentieren
  • McKane

    Kommt ganz auf das Einsatzgebiet an. Das MacBook Pro wird wahrscheinlich wohl auch eine kleine SSD platte bekommen wie die neuen iMacs…

    16. Jun 2011 | 21:04 Uhr | Kommentieren
  • AlexB

    @ DommeG
    kannst ja in dein MBP i5 auch ne SSD einbauen. Es lohnt sich, hab in meinem MBP i7(mid 2010) auch ne SSD eingebaut und muss sagen, dass ich die Entscheidung noch nicht bereut habe.

    17. Jun 2011 | 13:38 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen