Apple verkauft 1 Millionen Exemplare von iPhoto für iOS in 10 Tagen

| 21:15 Uhr | 4 Kommentare

Am 07. März stellte Apple nicht nur das neue iPad (3. Generation) vor, am Abend der Keynote komplettierte der Hersteller aus Cupertino iLife für iOS, indem iPhoto für iOS (App Store Link)veröffentlicht wurde. Nachdem Apple vorgestern offiziell verkündet hat, dass in vier Tagen mehr als 3 Millionen neue iPad über die Ladentheke gingen, gibt es heute die nächsten Verkaufszahlen.

Apple told me today that its newest iOS app, iPhoto, hit 1 million users in less than 10 days after its release. It’s important to note that figure is users, not downloads. It’s quite possible that one user downloaded the app multiple times, but Apple isn’t counting those, only the unique users.

Gegenüber LoopInsight hat Apple bestätigt, dass iPhoto für iOS innerhalb von 10 Tagen 1 Millionen Mal aus dem App Store geladen wurde. Bei einem Verkaufspreis von 4,99 Dollar konnte Apple 4.990.000 Dollar Umsatz innerhalb von 10 Tagen mit der App generieren.

4 Kommentare

  • M.H.

    iPhoto wohl eher… oder?

    21. Mrz 2012 | 22:02 Uhr | Kommentieren
  • Spaceball

    Ich finde es schade und habe mich auch in die Irre führen lassen, das IPhoto für IOS und für OS-X sich so stark unterscheiden. Austausch erstellter Journals z.B über die Cloud geht nicht da die OS-X version weder cloud noch journal unterstützt. da das Update der OS-X version m.e. in etwa zeitgleich mit der IOS version erschien habe ich mich in falscher Erwartung auch zum Kauf der OS-X version verleiten lassen. Stattdessen hätte ich da auch bei Picasa bleiben können, kost nix und kann fast das selbe.

    22. Mrz 2012 | 7:53 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    EINE FRECHHEIT!!! Apple hat damit jetzt 5 Millionen Dollar verdient…
    wir zahlen alle schon genug für unsere iOS Geräte, da sollten die Apps von Apple GRATIS(!!!!!!!!!) sein!

    22. Mrz 2012 | 8:24 Uhr | Kommentieren
  • Spaceball

    Kompletter Schwachsinn!
    Wenn ich überlege wie viele App’s ich auf dem IPhone habe und wie wenige davon überhaupt etwas gekostet haben ist das ein Witz!

    22. Mrz 2012 | 19:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen