iPad 3: Nachfrage nach wie vor sehr groß

| 14:33 Uhr | 0 Kommentare

Am 16. März landete das neue iPad 3 in zehn Ländern in den Verkaufsregalen. Innerhalb der ersten drei Tage konnte Apple mehr als drei Millionen Geräte an den Mann und die Frau bringen. Seitdem dürften ein paar weitere iPad 3. Generation dazu gekommen sein. Glaubt man den Einschätzungen einiger Analysten, so kann sich Apple derzeit nicht über eine schlappe iPad 3 Nachfrage beschweren.

Analyst Shaw Wu von Sterne Agee hat aus der iPad Zulieferkette in Erfahrung gebracht, dass die iPad-Verkaufszahlen nach wie vor stark sind. Apple könnte sogar noch mehr iPad 3 absetzen, die Produktion sei derzeit jedoch durch das Retina Display limitiert. Laut Wu soll sich die Situation im laufenden Quartal jedoch verbessern.

Samsung soll aktuell der Hauptlieferant für das Retina Display sein. Nachdem LG und Sharp zunächst nicht die Apple Qualitätsstandards erreicht haben, sollen diese beiden Hersteller mittlerweile auch Retina Displays liefern.

Für das abgelaufene Quartal sieht Wu 12,3 Millionen verkaufte iPads, damit hebt er seine Prognose von 11,5 Millionen Geräte an. Im gesamten Kalenderjahr 2012 soll Apple auf 63 Millionen verkaufte iPads kommen. Die Apple Aktie sieht Wu bei 750 US Dollar. (via)

Hier findet ihr das iPad 3 im Apple Store

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen