iOS 6: Apple wird eigene Karten-App nutzen (Update)

| 15:26 Uhr | 6 Kommentare

Schon öfters wurde in der Vergangenheit darüber spekuliert, dass sich Apple in iOS vom Google Kartendienst löst und ein eigenen Produkt in iOS implementiert. Nun erhalten die Gerüchte neue Nahrung und die Wahrscheinlichkeit, dass iOS 6 mit einem eigenen Apple-Kartendienst erscheinen wird, sind deutlich gestiegen.

Die Kollegen von 9to5Mac wollen von einer vertrauensvollen Quelle in Erfahrung gebracht haben, dass ein eigener Kartendienst eine der großen Neuerungen von iOS 6 sein wird. Damit dürfte Apple das Google Pendant aus dem mobilen Betriebssystem verbannen, welches seit 2007 die Stellung hält.

Das Design der eigenen Karten-App soll dem Google Kartendienst weitestgehend ähneln, und gleichzeitig deutlich schneller und zuverlässiger agieren. Auch wenn Apple immer die Kontrolle über die iOS Karten-App hatte, das Backend gehörte zu Google.

Nach dem kauf von Placebase, C3 Technologies und Poly9 soll in iOS 6 nun erstmals die Apple eigene Lösung zum Tragen kommen. Schon im Vorfeld zu iOS 5 kamen ähnliche Gerüchte auf, doch anscheinend war man damals noch nicht soweit und Apple und Google verlängerten die „Karten-Verträge“. Ein neues Karten-Icon in iOS 6 soll den Wechsel verdeutlichen.

Eine der wichtigsten Neuerungen der iOS 6 Karten-App soll ein leistungsstarker 3D Modus sein. Der 3D-Modus soll nicht standardmäßig verwendet werden. Über einen 3D Button soll dieser aktiviert werden. Hier soll der Zukauf von C3 Technologies zum Tragen kommen.

Update 12.05.2012 09:30 Uhr: Der Technikableger des Wall Street Journals „AllThingsD“ bestätigt mit einer unabhängigen Quelle, dass Apple mit iOS 6 tatsächlich auf eine eigene Karten-App setzen wird. Die Quelle von AllThingsD umschreibt es mit „blow your head off“. John Paczkowski weiß zwar nicht genau, was damit gemeint sei, er geht jedoch davon aus, dass Apple etwas „Großes“ vorhat.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

6 Kommentare

  • Pete

    Interessant. Toll wäre es wenn das Kartenmaterial (Fotos) aktualisiert werden.
    Bei Google Maps sind Bilder oftmals mehrere Jahre (5+) alt.

    11. Mai 2012 | 16:06 Uhr | Kommentieren
  • Daniel

    Das ist doch nie im Leben möglich, das Kartenmaterial wie im Video darzustellen…

    11. Mai 2012 | 18:28 Uhr | Kommentieren
    • ÄSZED

      Dafür ist iOS 6 dann bestimmt nur mit dem iPhone 4S, iPad 2 und dem neuem iPad kompatible. Ich sehe so etwas schon kommen, dass ich mit einem iPad 1 das letzte Update geupdatet habe…

      11. Mai 2012 | 18:58 Uhr | Kommentieren
  • Napava

    Sag bei Apple niemals nie

    11. Mai 2012 | 18:54 Uhr | Kommentieren
  • Napava

    Nein das glaube ich nicht. Apple wird wenn das iPhone 5 rauskommt, dass iPhone 4 zum neuen Einsteiger Modell machen, wie es jetzt das iPhone 3GS ist. Deshalb gehe ich stark davon aus, dass die A4-Geräte das iOS Update auf Version 6 erhalten, wenn auch mit geringen Funktionseinschränkungen

    11. Mai 2012 | 19:18 Uhr | Kommentieren
    • Napava

      Edit: @ ÄSZED

      11. Mai 2012 | 19:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen