Apple verkauft 8 Prozent aller weltweiten Handys

| 17:22 Uhr | 0 Kommentare

Das Marktforschungsunternehmen Gartner veröffentlichte am gestrigen Mittwoch die ersten Verkaufszahlen für das 1. Quartal 2012 der weltweiten Handyverkäufe. Apple belegt in dieser Statistik den 3. Platz und hat somit das Vorjahresergebnis aus dem 1. Quartal nochmals verdoppelt. Das Ganze in Zahlen bedeutet, der iKonzern verkaufte im vorherigen Jahr im selben Zeitabschnitt 16,8 Mio. iPhones, das entspricht einer Prozentzahl von 3,9% des Gesamtanteils. Im ersten Quartal 2012 brachte Apple schon 33,1 Mio. iPhones an den Endverbraucher und umschließt jetzt 7,9% der gesamten Handyverkäufe.

Diesen Effekt nutzt auch das iOS Betriebssystem aus und läuft nun, nicht wie noch 2011 auf nur 16,9%, sondern auf 22,9% aller Devices.
Nur Android von Goolge zieht hier noch davon und schafft es auf 56,1% aller Handys. Trotz des Hypes um den Hersteller aus Cupertino bewegen sich Samsung und Nokia mit über doppelt so vielen Verkäufen noch immer unangefochten an der Spitze. Samsung verkaufte 86,5 Mio. und Nokia 83,1 Mio. Mobilfunkgeräte. RIM musste einen Rückgang der Verkaufszahlen feststellen. Bewegte sich der Hersteller im Vorjahr noch im 2-stelligen Millionenbereich mit 13,4 Mio. verkauften Exemplaren, fiel er im im Q1/2012 unter die 10 Mio. Grenze auf 9,9 Mio. verkaufte Geräte.

Im Jahr 2012 kann mit steigenden Verkaufszahlen gerechnet werden, insbesondere die Smartphone-Verkäufe dürften nochmals deutlich zulegen. Das Samsung Galaxy S3 ist vorgestellt und im Herbst wird das iPhone 5 erscheinen. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen