FaceTime bald über UMTS möglich?

| 18:10 Uhr | 8 Kommentare

In der Jailbreak-Szene längst ein alter Hut, könnten FaceTime Videochats bald auch standardmäßig über das 3G / UMTS möglich sein. Mit der Einführung von FaceTime hat Apple seine Videotelefonie auf eine WiFi-Verbindung beschränkt. Beide Gesprächspartner müssen zwangsläufig über WiFi mit dem Internet verbunden sein, um eine Verbindung untereinander aufbauen zu können. Eine Warnmeldung in iOS 5.1.1 deutet nun daraufhin, dass sich dieser Umstand in Kürze ändern könnte.

Solltet ihr bei einem bestehenden FaceTime Videochat (WiFi, iOS 5.1.1) den 3G-Schalter an eurem iPhone deaktivieren, so erhaltet ihr den Sicherheitshinweis, dass das Deaktivieren von 3G dazu führen könnte, dass der FaceTime-Anruf beendet wird.

Die Kollegen von Appleinsider können bestätigten, dass zum jetzigen Zeitpunkt bei einem FaceTime Gespräch über WiFi, das Umlegen des 3G-Schalters nicht zu einem Abbruch des Gespräches führt. Dies suggeriert, dass die Warnmeldung ein Beenden des FaceTime-Calls hervorruft, wenn das Gespräch über UMTS geführt wird. Bei der Telekom gab es vor Monaten auch bereits einen zarten Hinweis, dass FaceTime über das mobilfunknetz demnächst möglich sein könnte.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

8 Kommentare

  • Marc

    Über 3G und E ist doch zu wenig Download/Upload möglich. So wird Facetime über 3G keinen Sinn machen… Deswegen hat Apple das doch auch so gemacht. -> Facetime WiFi only!

    20. Mai 2012 | 19:11 Uhr | Kommentieren
    • Lordruebe

      LTE ?! 😉

      20. Mai 2012 | 19:27 Uhr | Kommentieren
    • John

      @Marc

      Zu ziehst Dir auch die Schuhe mit der Kneifzange an, was?! 😛

      Klar ist Videotelefonie über UMTS möglich. Videoanrufe gibt es schon seit den Anfangszeiten von UMTS, mit einem stinknormalen Handy mit Frontkamera hab ich welche geführt. Da hat Apple mit dem iPhone 1Gen noch nicht an Videotelefonie gedacht 😉
      Kann aber zur FaceTime Bandbreite nichts sagen, sprich die Codierung des Streams, evtl. wird der Stream runtergerechnet wenn 3G aktiv.

      20. Mai 2012 | 19:44 Uhr | Kommentieren
      • BMarcoW

        Ja, über profanes 3G kann dch kein Videotelefonat übermittelt werden, das etwa von der hochauflösenden Kamera des iPhone 4S oder neuen iPads gemacht wurde. Da muss heruntergerechnet werden…

        20. Mai 2012 | 21:33 Uhr | Kommentieren
  • Daniel

    Das wird nur angezeigt, weil das „normale“ Telefonat im Hintergrund weiterläuft. Nur darum ist man auch gleich wieder im normalen Telefonat, wenn man FaceTime beendet.
    Und wenn man 3G deaktiviert, ist die Datenrate halt nicht mehr so hoch und es kann zum Gesprächsabbruch kommen. Nichtgs weiter.

    20. Mai 2012 | 20:13 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Möglich vlt, aber mit ner Framerate von 5 oder so… Lol.

    21. Mai 2012 | 5:31 Uhr | Kommentieren
  • iDany

    Das könnte schon lange gehen. Geht seit Jahren schon mit Jailbrake. Apple wollte das schon lange bringen nur wegen der Betreiber hieß es immer ist es noch nicht möglich. (erhöhte Datenmengen würden das Netz überlasten)
    FaceTime ändert die Framerate (Bildqualität) nach Verbindung somit ist ein Einsatz mit FaceTime auch mit Edge möglich (wann auch nicht gut). Mit 3G Funktioniert es einwandfrei. Bei iOS 6.0 sollte es Freigeschalten werden und auch die bereits versteckte Panorama-Funktion der iPhone Kamera wird kommen. 😉

    21. Mai 2012 | 13:19 Uhr | Kommentieren
    • Marc

      Genau aus dem Grund, dass Facetime die Framerate in Bezug auf die Verbindung anpasst macht Facetime über Edge keinen Sinn. Wenn man über 3G nicht die volle Signalstärke hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass es genau so nervig und sinnlos ist.

      21. Mai 2012 | 16:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen