MacBook Pro 2012: Ivy Bridge Prozessoren, Nvidia GeForce GT 650M, USB 3.0 und mehr

| 23:31 Uhr | 7 Kommentare

Apple hat am heutigen Abend nicht nur das neue MacBook Air 2012, sowie das neue MacBook Pro mit Retina Display vorgestellt, auch das „normale“ MacBook Pro hat ein Leistungsupdate spendiert bekommen und steht ab sofort im Apple Online Store bereit. Dabei setzt der IT-Konzern aus Kalifornien auf Intels neueste Ivy-Bridge-Chips sowie Nvidias GeForce GT 650M im 15-Zoll-Modell.

Das Design des MacBook Pro 2012 unterscheidet sich nicht von seinen Vorgängern. So bleibt auch das optische DVD-Laufwerk erhalten. Doch im Vergleich zu den bis dato erhältlichen MacBook Pro-Modellen wurde die Hardware mit besseren Prozessoren ausgestattet, sodass eine optimierte Leistung garantiert ist.

Das 13-Zoll große MacBook Pro besitzt eine Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten und kann entweder mit einem 2,5 GHz Dual-Core-i5-Prozessor oder einem 2,9 GHz Dual-Core-i7-Chip ausgestattet werden. Das kleinste Modell mit der geringsten Leistung ist mit einer 500 Gigabyte Festplatte und 4 Gigabyte RAM versehen. Der Preis liegt für diese Variante bei 1.249 Euro. Das High-End-Modell mit 8 Gigabyte RAM Hauptspeicher und einer 750 GB-Festplatte wird zu einem Preis von 1.549 Euro angeboten.

Apple hat auch zum 15-Zoll-Modell ein Update veröffentlicht, dessen Display mit 1.440 x 900 Pixel auflöst. Sowohl die kleine als auch die große 15-Zoll-Variante besitzt eine Nvidia GeForce GT 650M-Grafikkarte. Im kleineren Modell verbaut Apple 512 Megabyte Grafikspeicher, 4 Gigabyte RAM und eine 500 GB Festplatte zu einem Preis von 1.879 Euro. Das High-End-Modell mit 1 Gigabyte Grafikspeicher, 8 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher und einer 750 Gigabyte Festplatte schlägt mit 2.279 Euro zu buche. Optional und je nach Modell können die MacBook Pro 2012 mit schnelleren Prozessoren, mehr Arbeitsspeicher und unterschiedlichen Festplatten ausgestattet werden.

Hier findet ihr das neue MacBook Pro 2012 im Apple Store

7 Kommentare

  • Martin

    Wahnsinn, kein Laufwerk, kein FireWire… wie soll man da arbeiten wenn das Teil nicht kompatibel ist?
    Gibt’s nen Adapter von USB 3 oder thunderbolt auf FireWire?

    12. Jun 2012 | 2:24 Uhr | Kommentieren
    • july

      Ja gibt es, von Thunderbolt auf FireWire und auf Ethernet

      12. Jun 2012 | 7:40 Uhr | Kommentieren
  • hardbonemac

    ENDLICH…. ES GIBT WIEDER MACS ZUM ARBEITEN
    KREATIV SEIN..etz.. oder muss man einen CRAY zum HACKINTOSH
    machen, wenn es etwas heftiger wird? eben.
    APPLE is dazu da um mich REICH zu machen… was der normale
    APPLE-USER macht is egal… er liegt eh im KOMA

    12. Jun 2012 | 8:01 Uhr | Kommentieren
  • Fetzi

    Hallo zusammen,

    nur das Macbook Pro mit Retina Display hat nur kein Superdrive oder?
    Die Normalen Macbook Pro modelle haben ein Superdrive weiterhin? 😮

    Gruß
    Thomas

    12. Jun 2012 | 8:44 Uhr | Kommentieren
    • Knuti

      Stimmt genau 😉

      12. Jun 2012 | 11:29 Uhr | Kommentieren
  • Martin

    @ Juli,

    Wo hast du diesen Adapter gefunden?

    12. Jun 2012 | 14:27 Uhr | Kommentieren
    • MG

      Der Ethernet Adapter ist bereits jetzt im Apple Store erhältlich aber der Firewire zu Thunderbolt Adapter kommt erst im Juli…:)

      http://bit.ly/LhES0h


      Link angepasst. Der Macerkopf

      12. Jun 2012 | 15:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen