iPhone 5 kommt in drei Varianten zur internationalen LTE-Abdeckung

| 16:27 Uhr | 2 Kommentare

Aufgrund der zahlreichen weltweit verfügbaren Frequenzen der LTE-Netze der verschiedenen Mobilfunkanbieter wird Apple das neue iPhone 5 in drei Varianten für die jeweiligen Märkte veröffentlichten. Sollte Apple weitere Mobilfunkanbieter unterstützen, können somit durchaus noch weitere Varianten folgen.

Das iPhone 5 kommt nun in drei LTE-Versionen, von denen sämtliche Modelle den globalen GMS- und UMTS-Standard unterstützen, wie auch bereits das iPhone 4S. Eine Variante wird zudem mit dem CDMA-Netz kompatibel sein, das der US-amerikanische Mobilfunkanbieter Verizon nutzt.

Die drei verschiedenen Modelle unterscheiden sich am deutlichsten aufgrund der unterstützten Frequenzen der LTE-Mobilfunknetze. Kein Smartphone ist in der Lage, alle Frequenzen abdecken zu können, sodass jedes einzelne LTE-Netz entsprechend überbrückt werden muss. Damit Apple eine möglichst hohe LTE-Dichte weltweit ermöglichen kann, kündigten die Kalifornier drei verschiedene Modelle des iPhone 5 an.

AT & T & Kanada

Für das nordamerikanische GMS-Netz wird es ein Modell geben, das für den Einsatz im Netz von AT & T und den kanadischen Anbietern Bell, Virgin, Rogers, Fido, Telus und Koodo ausgerüstet ist.

Verizon, Sprint & KDDI Japan

Ein zweites Modell des iPhone 5 wird CDMA-Netze abdecken, die in den USA und in Japan angeboten werden. LTE-Frequenzen von 2100, 1800, 850, 700 und 1900 MHz werden somit unterstützt und sind somit im Großteil der Mobilfunknetze verfügbar

LTE in Europa & Asien

Das dritte Modell des iPhone 5 ist besonders für uns deutsche Verbraucher interessant, denn der Rest der GSM-Netze wird von dieser Variante unterstützt, was die LTE-Frequenzen 2100, 1800 und 850 MHz betrifft. Dazu zählt das 4G-Netz der Deutschen Telekom bei uns in Deutschland, Everything Everywhere in Großbritannien, Optus, Virgin und Telstra in Australien, Softbank in Japan, SK Telcom und KT in Korea, SmarTone in Hong Kong und SingTel in Singapur. LTE-Frequenzen, die in Österreich und in der Schweiz verfügbar sind, werden derzeit von noch keinem der drei iPhone 5-Varianten unterstützt. Es könnte aber der Fall sein, dass weitere Versionen des Smartphones kommen werden.

Bei den anderen deutschen LTE-Mobilfunkanbietern scheint es derzeit so, dass sie nicht vom iPhone 5 unterstützt werden. Hierzu zählen zumindest Vodafone und O2. Es bleibt somit der Deutschen Telekom vorbehalten, mit der LTE-Exklusivität des iPhone 5 zu werben.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

2 Kommentare

  • Ray

    Mit etwas Glück hat man dann mit dem iPhone 7 auch in Deutschland mehr als 50% Flächenabdeckung.

    16. Sep 2012 | 16:27 Uhr | Kommentieren
  • Neugierde

    Hi, wie sieht es den dann mit der Nutzung bei Reisen aus? Ein iPhone5 aus Nordamerika kommt nach Europa. Geht dann UMTS oder nur GSM oder was? Danke

    21. Sep 2012 | 12:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen