Analyst: iPhone 5 Verkäufe höher als erwartet

| 12:22 Uhr | 0 Kommentare

Laut dem bekannten Analysten Gene Munster der US-Investmentbank Piper Jaffray sollen die Verkaufszahlen der iPhones von Apple im dritten Quartal 2012 höher sein, als man ursprünglich prognostizierte.

Der US-amerikanische Mobilfunkanbieter Verizon publizierte in der vergangenen Woche nämlich seine Zahlen in Bezug auf die im letzten Quartal aktivierten iPhones. Demnach rechnet Munster damit, dass die iPhone-Modelle abseits des neuen iPhone 5 deutlich öfter verkauft wurden, als zunächst prognostiziert. Verizon hat im dritten Quartal 2012 rund 3,1 Millionen Apple-Smartphones und damit 15 Prozent mehr als im Vorquartal verkauft. Gut 650.000 Einheiten der abgesetzten Smartphones waren dabei iPhone 5-Modelle.

In einer Mitteilung an die Investoren kündigte Gene Munster an, dass die Smartphone-Verkäufe abseits des iPhone 5 zwar um 35 Prozent geringer sein werden, als zum selben Zeitraum des Vorjahres. Allerdings weisen die gesamten iPhone-Verkäufe nur einen Rückgang in Höhe von lediglich vier Prozent auf. Munster ging zunächst von schwächeren Werten aus.

Insgesamt konnte der kalifornische IT-Konzern 26 Millionen iPhones im ersten und 35 Millionen Smartphones im zweiten Quartal verkaufen. Die Quartalszahlen zum dritten Quartal 2012 werden am 25. Oktober erwartet. Gene Munster spekuliert für das kommende Weihnachtsquartal insgesamt 49 Millionen iPhones, die über die Ladentische wandern werden. Allerdings weist er auch darauf hin, dass die alles andere als optimale Versorgung der Retail Stores und der Mobilfunkanbieter dafür sorgen kann, dass die Zahl auch niedriger ausfällt. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen