Apple verteidigt sich erfolgreich gegen Motorola

| 16:11 Uhr | 2 Kommentare

Vor einiger Zeit hat die Google Tochter Motorola den Hersteller aus Cupertino verklagt. Motorola war davon überzeugt, dass Apple mit dem Annäherungssensor im iPhone ein Motorola Patent verletzt. Wie die US-Handelsbehörde nun allerdings bekannt gab, verstößt Apple nicht gegen das in Frage kommende Patent.

Richter Thomas Pender gab an, dass er das US Patent 6,246,862 mit der Bezeichnung „Sensor controlled user interface for portable communication device“ für ungültig hält und Apple somit nicht dagegen verstoßen kann.

“We’re disappointed with this outcome and are evaluating our options,” Jennifer Erickson, a spokeswoman for Motorola Mobility, said in an e-mail.

Der Annäherungssensor ist beispielsweise während eines Telefonats dafür zuständig, dass das Touch-Screen-Display abschaltet und keine ungewollten Eingaben beispielsweise mit dem Ohr des Anwenders zulässt. Genau so eine Technologie verwendet Apple beim iPhone. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Oli

    Dann müsste Motorola ja gegen alle Vorgehen! Samsung hat das ja als Beispiel auch!

    19. Dez 2012 | 17:05 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Das Patenamt in den USA sagt, ja das ist ein Patent. Der Richter sagt, nein das ist kein Patent. Wer ist den nun der Lusche? Haben die im Patentamt keine fähigen Leute, um eine Patent als solches zuerkennen?

    19. Dez 2012 | 17:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen