Russische Eisenbahngesellschaft verklagt Apple aufgrund einer Markenverletzung

| 17:16 Uhr | 0 Kommentare

Die russische Eisenbahngesellschaft „Russian Railways“ hat gegen Apple eine Klage eingereicht. Das Unternehmen behauptet, dass Apple im App Store Abbildungen von „Russian Railways“ darstellt, ohne die entsprechenden Genehmigungen zu besitzen und so gegen das Markenrecht verstößt.

Fest steht, dass es nicht Apple selbst ist, welches die Logos etc. einsetzt, sondern Drittanbieter, die in ihren Apps auf Abbildungen von Russian Railways setzen. Grund genug für die russische Eisenbahngesellschaft Klage gegen Apple einzureichen, um die eigenen Rechte zu sichern. Insgesamt geht es um 2 Millionen Rubel oder umgerechnet 65.000 Euro.

Bereits im Jahr 2009 wurde Apple in einer ähnlichen Angelegenheit verklagt. Cartier reichte Klage gegen Apple ein, da einige Apps im App Store das Logo ohne die Genehmigung von Cartier einsetzt. Nachdem Apple die entsprechenden Apps aus dem App Store entfernt hatte, wurde die Klage fallen gelassen. In dem jetzigen Fall wird es ähnlich sein. Mit relativ einfachen Mitteln, dürfte das Problem für Apple behoben sein. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen